So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20197
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, ich brauche mal einen medizinischen Rat. Meine

Kundenfrage

Guten Tag,

ich brauche mal einen medizinischen Rat. Meine Peridoe ist diesen Monat ausgeblieben, eine Schwangerschaft ist aber ausgeschlossen. Vor 2 Jahren habe ich meine Tochter bekommen und seit ca. einem Jahr einen fast normalen Zyklus gehabt. Ich verhüte im Moment nicht hormonell, da es nicht notwenidg ist. ( Mein Mann udn ich verstehhen uns momentan nicht genug um Sex zu haben). Gelegentlich habe ich auch ein merkwürdiges Gefühl auf der Stirn, wie kurz vor einem Kreislaufkollaps - so kaltschweißig udn leichte Kopfschmerzen. Das vergeht aber wieder. Ich wiege 70 kg bei einer Größe von 158cm. Dies ist noch zuiel, habe aber nach der Schwangerschaft 90 kg gewogen und mich jetzt hier eingependelt. Trotzdem irrietiert mich, dass diesen Monat gar keine Periode entstand. Manchmal habe ich vorrübergehend starke Gleiderschmerzen, aber ob da ein Zusammenhang zwischen all dem besteht weiß ich nicht. Ich weiß nichteinmal ob ich nun mal lieber zu Hausarzt oder zum Gyn. sollte. Vielleicht habe sie ja einen ersten Ansatz.
Vielen Dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

der hormonelle Zyklus ist ein recht labiler Vorgang, der durch vielerlei Faktoren beeinflusst werden kann. Im geschilderten Fall würde ich daher in erster Linie von einer harmlosen, hormonellen Regulationsstörung ausgehen, die durchaus auch die weiteren, genannten Symptome verursachen kann. Raten würde ich daher zur Abklärung durch den Frauenarzt, der per Ultraschall den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut kontrollieren und dabei auch eine mögliche Eierstockzyste als Ursache ausschliessen kann. Je nach Befund kann die Blutung dann durch kurzfristige Anwendung eines Hormonpräparates (Gestagen) ausgelöst und der Zyklus damit wieder in die Reihe gebracht werden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin