So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo liebe Frau Hofmann, ich habe mich auf ihr Anraten

Kundenfrage

Hallo liebe Frau Hofmann,

ich habe mich auf ihr Anraten heute beim HNO mit Allerologie vorgestellt......dieser sagte mir es könnte eine nachreizung vom Antibiotikum sein,das ich vor 4 Monaten bekommen habe.
Auch er hat noch einmal alles untersucht,eine Eigenblutspritze gegegben,und Okuobaka verschriebem,das ich täglich 3 mal fünf vor dem essen nehmen soll.
Ebenfalss wurde noch ein Bluttest gemacht,das Ergebniss bekomme ich in 14 tagen.
Nun hoffe ich das mir damit gehoöfen wird.

Vielen Dank XXXXX XXXXX an sie.

Mfgr

Filzen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Moment bitte.
Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

bitte entschuldigen Sie die Verzögerung. Ich war akut erkrankt.

Erst einmal ist es gut, daß Sie wieder etwas unternommen haben. Wenn alle ernsthaften Erkrankungen ausgeschlossen sind, ist es ein sinnvoller Ansatz, daß Sie mit ganzheitlichen und naturheilkundlichen Möglichkeiten Ihre Konstitution und die Reaktionsweise des Körpers verbessern. Die Eigenbluttherapie hilft oft erstaunlich gut. Klassische Homöopathie ebenso. Sie haben jetzt ein Mittel in niederer Potenz, wenn Sie es mehrmals täglich nehmen. Auch ist dies sinnvoll, da das Mittel auf ein Symptom eingeht, unabhängig von seiner Herkunft. Wenn Sie noch nicht zum Erfolg kommen, können Sie auch eine Konstitutionsbehandlung beim Klassischen Homöopathen in Erwägung ziehen. Dies behandelt tiefergehender und auf mehreren Ebenen, die alle an der Bildung Ihrer Symptome beteiligt sein können. Dazu benötigen Sie einen erfahrenen Homöopathen (Arzt oder Heilpraktiker), der nach einem ausführlichen Gespräch mit Ihnen das passende Mittel aussucht. Dies ist in der Regel eine höhere Potenz (ein Begriff aus der Herstellungsweise homöopathischer Mittel), die weitreichender wirksam sind.

 

Da ein enger Zusammenhang zwischen Haut, Schleimhäuten und Darm besteht, können Sie möglicherweise Besserung erreichen durch Unterstützung der Darmflora mit Präparaten wie Symbiolact 1 Tütchen täglich oder Molkosan mit rechtsdrehender Milchsäure, s. www.avogel.de.

 

Danke fürs Akzeptieren, Sie brauchen dies nur einmal pro Frage. Ignorieren Sie daher bitte die untenstehenden Sätze.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann