So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthodoc.
Orthodoc
Orthodoc, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Orthodoc ist jetzt online.

Wenn ein an Leukämie Erkrankter -AML - dessen Stammzellen und

Kundenfrage

Wenn ein an Leukämie Erkrankter -AML - dessen Stammzellen und Immunsystem auf Null durch eine dritte Cchemo heruntergefahren wurde und er eine Stammzellenspende bekommt, was passiert im Körper, wenn der Körper die Stammzellen nicht annimmt, sondern abstösst? Wer stösst ab, welche Zellen oder Organe nehmen die Stammzellen nicht an? Und was können die Ärzte vorbeugend gegen eine Stammzellenabstossung tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Angehöriger

Bei der Chemotherapie wird das eigene Immunsystem des Patienten so geschädigt und dezimiert, dass mit der Stammzellspende ein neues Immunsystem und blutbildendes System in den Patienten eingepflanzt wird. Dadurch wird die Leukämie geheilt und das Immunsystem des spezielle ausgesuchten Spenders in den Empfänger verpflanzt. Da der Empfänger kein eigenes Immunsystem mehr hat, kann er die Spende nicht mehr abstossen.

Wenn es zu einer Abstossung kommt, dann reagiert das "neue" Immunsystem gegen den Körper, in den es implantiert wurde. Man nennt es Graft vs Host Reaktion.

Als medikamentöse Prophylaxe werden Immunsuppresiva eingesetzt, um diese Abstossungsreaktion zu unterdrücken.


Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und bitte Sie in diesem Fall, meine Antwort zu akzeptieren. Gerne beantworte ich Ihnen weitere Nachfragen.

Mit freundlichen Grüssen und Gute Besserung

Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann die Konsultation mit Erhebung einer genauen Anamnese und einer körperlichen Untersuchung nicht ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Die Verantwortung für die Diagnosestellung und die Therapie trägt der behandelnde Arzt. Daher ist eine Haftung für diese Information ausgeschlossen, auch wenn ich mir grösstmögliche Mühe gebe, Sie nach besten Wissen und Gewissen zu beraten.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wie hoch ist nach Erfahrungen,..ca. die Gefahr, dass trotz medikamentöser Prophylaxe der Körper die Stammzellen nicht annimmt und was passiert dann? Neue Chemo? Neuer Spender?Und wenn der Körper die Stammzellen annimmt, ist die Chance, dass er gesund wird hoch oder besteht die Gefahr eines Rezidives?
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn der Körper die Stammzellen annimmt, ist man geheilt und die AML besiegt!

Bei einer Abstossung kann man die medikamentöse Therapie der Immunsuppresion steigern. Wenn es wirklich zu einer fulminanten Abstossung käme, muss man die Stammzelltransplantation wiederholen.

In einer grösseren Studie aus USA lag die 5Jahresüberlebensrate bei ungefähr einem Drittel. Aber es ging um Ältere Patienten mit auch mehr Nebendiagnosen.
Orthodoc und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bei einem 5-jährigen Kind sind die Erfolgsaussichten sehr sehr viel besser als das Drittel wie bei den älteren Patienten aus der zitierten Studie!

Ich wünsche Ihrem Sohn viel Erfolg, dass alles gute klappt!