So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20597
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallöchen habe eine frage... ich habe grundsätzlich einen sehr

Kundenfrage

hallöchen habe eine frage... ich habe grundsätzlich einen sehr unregelmässigen zykluss er schwankt von 24-33 tagen laut frauenarzt ist aber alles ob. habe unteranderm noch sehr starken haarwuchs... nun ist die frage wie kann ich meinen eisprung berechnen wenn mein zyklus so dermassen schwankt. das ich nicht mal weiss ob ich überhaupt meine periode bekomme? es ist sogar schon vorgekommen das sie einfach mal 4 monate garnicht da war dann wieder lehrbuch mässig dann mal alle 2 wochen....
aber anatomisch ist alles ok und irgendwie bringt mich das voll durcheinander.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

bei so unregelmässigem Zyklus ist es leider recht schwierig, den Zeitpunkt des Eisprungs vorherzusehen. Helfen kann dabei das Führen einer Temperaturkurve, damit lässt sich der Zeitpunkt der Ovulation recht genau nachvollziehen. Wenn die Anwendung von Mönchspfeffer das Problem nicht löst, würde ich zudem zu einer Kontrolle der Hormonwerte aus dem Blut raten, auch bezüglich des vermehrten Haarwuchses lässt sich damit ein eventuell zu hoher Spiegel männlicher Hormone feststellen. Durch gezielte Hormongabe kann man dann einen regulären Zyklusverlauf erzielen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

leider musste ich feststellen, dass mir der Betrag, den Sie für eine medizinisch korrekte und von Ihnen akzeptierte Antwort gezahlt hatten, wieder abgezogen wurde. Offensichtlich war demnach Ihr Konto nicht gedeckt, oder Sie haben eine Rücklastschrift veranlasst, vielleicht handelt es sich auch um ein Versehen. Da mit Ihrer Akzeptierung eine rechtswirksame Vereinbarung zwischen uns zustande gekommen ist, möchte ich Sie hiermit dringend bitten, Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen, vielen Dank.