So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20206
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Mein Sohn ist 32 jahre alt und leidet psychisch und körperlich

Kundenfrage

Mein Sohn
ist 32 jahre alt und leidet psychisch und körperlich sehr stark unter seiner Trichterbrust. Er hatt auch Rückenschmerzen.
Jeder Orthopäde hatt es bis jetzt als Schönheits-OP gesehen und er fand keine Hilfe.
Er lebt deswegen auch sehr zurückgezogen und trägt meistens 2-3 T-shirts auch im Sommer. Er geht nicht schwimmwn und zeigt seinen Oberkörper nicht.
Kann ihm eine Operation helfen. Gibt es Möglichkeiten ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

das übliche und erfolgversprechende Verfahren zur Behandlung einer solchen Trichterbrust besteht in erster Linie in einem operativen Vorgehen. Allerdings hat diese Erkrankung in 95% der Fälle in der Tat keine ernsten, körperlichen Folgen sodass es sich dabei so gesehen wirklich um eine "kosmetische OP" handelt. Dennoch kann die Trichterbrust, wie von Ihnen beschrieben, durchaus eine nicht unerhebliche, psychische Belastung darstellen, die den Eingriff dann rechtfertigt. Raten würde ich Ihnen daher, im Falle Ihres Sohnes ein psychologisches Gutachten einzuholen. Bestätigt dies die Notwendigkeit, sollte der Operation zur Behebung des Problems nichts im Wege stehen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

leider musste ich feststellen, dass mir der Betrag, den Sie für eine medizinisch korrekte und von Ihnen akzeptierte Antwort gezahlt hatten, wieder abgezogen wurde. Offensichtlich war demnach Ihr Konto nicht gedeckt, oder Sie haben eine Rücklastschrift veranlasst, vielleicht handelt es sich auch um ein Versehen. Da mit Ihrer Akzeptierung eine rechtswirksame Vereinbarung zwischen uns zustande gekommen ist, möchte ich Sie hiermit dringend bitten, Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen, vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin