So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

guten tag, ich bin 31 jahre alt und habe seit ca. 4 wochen

Kundenfrage

guten tag,
ich bin 31 jahre alt und habe seit ca. 4 wochen atemprobleme. es zeigt sich so, dass ich probleme habe richtig tief einzuatmen. es fühlt sich an, als ob 2% der luft einfach nicht ankommt. hin und wieder klappt es (vor allem beim gähnen), meist aber nicht.
mittlerweile ist dieses gefühl wirklich beklemment und extrem störend.
ich fühle mich sonst nicht schlapp, körperlich recht fit und treibe nach wie vor regelmäßig sport (vor allem da stört dieses gefühl extrem). ich bin auch bei sportlichen aktivitäten nicht kurzartmig (es sei denn es war sehr anstrengend). bis zu dieser zeit nun allerdings war ich raucher (ca. 10 zigaretten am tag), mittlerweile aber seit diesen problemen nicht mehr. immerhin hat das ganze auch was gutes.

beim mehrmaligen abhören der brust, des herzens und der lunge wurde nichts gefunden (kein rasseln, usw.).
lungenfunktionstest wurde 2mal durchgeführt, alles in ordnung und altersgemäß.
thorax wurde geröntgt. auch hier alles altersgemäß und in ordnung.
nun wurden mir schon zwei verschiedene asthma -und bronchialmittel verschrieben (viani, lila diskus und salbutamol, spray). diese helfen mir nicht, verschlimmern die problematik höchstens noch.

nun meine fragen: was könnte es sein? was kann ich noch ausprobieren? zu welchem arzt kann ich noch gehen? ist es möglich, dass sich vielleicht einfach nur irgendein muskelgewebe verspannt hat?

vielen dank XXXXX XXXXX für ihre antwort!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

vielen Dank für Ihre ausführliche Beschreibung Ihrer gesundheitlichen Situation.

 

Da schon recht umfangreich Diagnostik gemacht wurde, können schwerwiegende pulmonale Ursachen wie raumfordernde Prozesse oder schwere Entzündungen praktisch ausgeschlossen werden.

 

Da Ihre Beschwerden zwar vorhanden, aber nicht wirklich leistungseinschränkend sind, kommen noch folgende weiterführende Untersuchungen in Frage:

 

Zunächst kann man tatsächlich ein allergisch bedingtes Problem haben, d.h. die Bronchien werden hin und wieder etwas zu eng gestellt sein, so dass Sie das Gefühl haben, es geht nicht alle Luft hinein. Da dies kein Dauerzustand ist und Sie wahrscheinlich in einem sehr guten Trainingszustand sind, fällt diese Leistungseinschränkung in den erhobenen Werten nicht auf, auch bei der Auskultation ist dies nicht immer hörbar.

 

Hiergegen spricht, dass Medikamente wie Viani Ihnen nicht geholfen haben, möglich wäre jedoch auch, dass an anderen Rezeptoren angreifende Medikamente wirksam wären.

 

Wenn noch nicht geschehen, würde man im Blut RAST-Werte bestimmen, sowie ein Differentialblutbild und ein IgE, um Hinweise auf mögliche Allergien zu bekommen oder eher auszuschließen.

 

Als weitere Ursache sollte eine Schilddrüsenfunktionsstörung ausgeschlossen werden (im Blut: T3, T4, TSH), da auch eine vergrößerte Schilddrüse das Gefühl des " es geht nicht alle Luft hinein" auslösen kann.

 

Als dritten Punkt sollte einmal sonographisch Struktur, Lage und Größe sämtlicher Bauchorgane (einschließlich der Nieren!)gescheckt werden, um Erkrankungen in diesem Bereich auszuschließen, die mechanisch das Zwerchfell bei der Einatmung behindern könnten. Dies könnte Ihr Hausarzt oder ein Internist durchführen.

 

Eine blosse Verspannung der Muskulatur halte ich eher für nicht wahrscheinlich.

 

Sollte keinerlei krankhafter Befund zu erheben sein, würde ich abschließend einen Orthopäden aufsuchen, um alle von der Wirbelsäule ausgehenden Störungen auszuschließen.

 

 

Baldige Klärung und Besserung und einen freundlichen Gruß !

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und vielen Dank für ihre schnelle und differenzierte Antwort,
hierbei sind mir sogar noch einige Dinge aufgefallen, die ich vergaß zu erwähnen:

Eine Sonographie der Bauchorgane wurde schon durchgeführt (auch alles in Ordnung)
und im kleinen Blutbild waren alle Werte im Normalbereich. Die Schilddrüsenfunktion ist laut meiner Hausärztin auch völlig in Ordnung. Mitte Mai habe ich diesbezüglich aber auch noch einen Termin zur Magen- und Darmspiegelung.

Ein Differentialblutbild wurde noch nicht gemacht. Diesen Vorschlag werde ich gerne in die Tat umsetzen. Was mir bei dem orthopädischen Vorschlag noch einfällt: Seit ca. 2 Wochen habe ich in der rechten Schulter ebenso das Gefühl verspannt zu sein (ähnlich Muskelkater). Könnte dies für eine Wirbelsäulen verursachte Störung sprechen?
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

die Sonographie der Bauchorgane war wichtig, so kann man auch hier alle schwereren Erkrankungen ausschließen.

 

Die Schilddrüsenwerte T3, T4 und TSH würde in in der nächsten Blutabnahme mit bestimmen lassen, sofern sie nicht wirklich schon vorliegen. Gut ist immer, wenn der Patient alle Werte in Kopie auch selbst zur Verfügung hat...

 

Es gibt tatsächlich auch Reflux-Erkrankungen ( meist jedoch mit Sodbrennen assoziiert), die auf die Atmung Einfluss nehmen können, insofern ist die Magen-Spiegelung durchaus sinnvoll.

 

Im Diff-Blutbild die Eosinophilen nachschauen lassen ( wegen doch möglicher Allergie) wäre dann gut.

 

Die Beschwerden an der Schulter in Verbindung mit den Atembeschwerden könnten tatsächlich ein Hinweis auf eine evtl Fehlhaltung/ Fehlstellung im Wirbelsäulenbereich sein.

 

Grundsätzlich sehe ich derzeit jedoch - sofern dies online möglich ist - keinen Hinweis auf eine schwerere Erkrankung.

 

Die Aufgabe des Rauchens war auf jeden Fall sehr gut !!

 

freundlichen Gruß!

Bergmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für ihre schnellen, sehr guten und differenzierten Antworten!
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.
...gerne :-) !!