So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20353
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Abend, ich schreibe Ihnen aus Mallorca. Mein mallorquinischer

Kundenfrage

Guten Abend,
ich schreibe Ihnen aus Mallorca. Mein mallorquinischer Lebensgefährte von mir hatte vorgestern nacht eine Nierenkolik. Er hat sich auch erbrochen was ich eigentlich auf schlechte Krabben vom Restaurant zurückgeführt hatte). Er lebt in einem typischen, im Winter feuchten Haus, das auch immer nach Schimmel riecht. (es ist zu gross um alle Räume ständig zu heizen und überall Tag-und Nacht Entfeucher aufzustellen, ausserdem sind sich auch die meisten Menschen des Risikos nicht wirklich bewusst und leben halt damit. (Ich bin ausgezogen nachdem ich jahrelang Vaginalinfekte hatte. Seitdem bin ich ziemlich beschwerdefrei). Kann der Schimmel schlecht funktionierenden Nieren zur Folge haben? Ausserdem trinkt er meiner Meinung zu viel Bier, Wein und Whisky und ernährt sich unter der Woche vom Restaurantessen was nicht sehr gesund ist.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort und noch einen schönen Abend.
Susanne
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Susanne,

Ihrer Schilderung nach kann es sich um einen Infekt im Harnwegsbereich handeln, der durch das beschriebene, feuchte Milieu im Haus durchaus gefördert werden kann. Eine weitere, mögliche Ursache der Beschwerden könnte auch eine Steinbildung im Nierenbereich sein. In jedem Fall sollte unbedingt eine Abklärung durch Urin- und Ultraschalluntersuchung beim Urologen erfolgen, so kann man eine exakte Diagnose stellen und dann gezielt behandeln. Eine grosse Trinkmenge (nicht Alkohol...) ist anzuraten, um die Harnwege zu durchspülen, bitte den Bereich zudem warmhalten.

Saludos,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich nochmal. ich habe seit ca. 2 Monaten eine nicht schmerzhafte Blasenentzündung. Ich habe gerade meine Antibiotikakur beendet aber der Urin riecht immer noch komisch. Wenn er eine Infektion hat und ich jedes Wochenende bei ihm bin, kann das ja damit zusammenhängen? Ich habe im Internet gelesen dass man auf tierische Eiweissprodukte verzichten soll ? Es kann doch nicht richtig sein einfach nur Tabletten zu nehmen? Kennen Sie das Buch von Andreas Moritz: die wundersame Leberreinigung? Sollte man nicht mal so eine Reinigung machen?
Sie sind Arzt oder Homöopath?
Danke
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

es kann in einem solchen Fall durchaus auch zu gegenseitiger Übertragung eines Harnwegsinfektes kommen. Ich arbeite auch teilweise mit homöopathischen Mitteln, so kann man in diesem Fall Nux vomica D6, oder Cantharis vesicatoria D6-D12 einsetzen, Vorrang sollte in dem Fall aber unbedingt zunächst die Keimbestimmung durch Urinuntersuchung und je nach Befund gezielte, antibiotische Behandlung haben.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele