So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthodoc.
Orthodoc
Orthodoc, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Orthodoc ist jetzt online.

sehr geehrte damen & herren, meine lebensgefährtin hat schon seit mindestens 5 mona

Kundenfrage

sehr geehrte damen & herren,

meine lebensgefährtin hat schon seit mindestens 5 monaten beschwerden im halsbereich und sie war auch dauernd krank, hatte fieber, heiserkeit, geschwollene lympfknoten usw.. in letzter zeit hat sie auch in der früh blut gespuckt und im jahr 2002 hatte sie schildrüsenkrebs. was kann das sein ??
bitte um antwort danke.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo

War Ihre Lebensgefährtin beim Hausarzt oder bei der Nachsorgeuntersuchung nach der SchilddrüsenOP? Bei der Vorgeschichte wäre eine baldige Abklärung sehr zu empfehlen, da es ich um einen komplizierten Infekt im Rachenraum, eine Grippe oder Lungenentzündung, aber auch um ein Rezidiv der Schilddrüsenkrebserkrankung handeln könnte.
Jedenfalls sind von von Ihnen beschriebenen Symptome keinesfalls unbedenklich, sonder ernst zu nehmen, und sollten schnellstens abgeklärt werden.

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und bitte Sie in diesem Fall, meine Antwort zu akzeptieren. Gerne beantworte ich Ihnen weitere Nachfragen.

Mit freundlichen Grüssen und Gute Besserung

Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann die Konsultation mit Erhebung einer genauen Anamnese und einer körperlichen Untersuchung nicht ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Die Verantwortung für die Diagnosestellung und die Therapie trägt der behandelnde Arzt. Daher ist eine Haftung für diese Information ausgeschlossen, auch wenn ich mir grösstmögliche Mühe gebe, Sie nach besten Wissen und Gewissen zu beraten.
Orthodoc und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die Antwort. Grundsätzlich gehe ich nicht davon aus, dass die derzeitigen Beschwerden mit der Schilddrüsen-OP in Zusammenhang stehen, zumal sämtliche Blutuntersuchungen und Ultraschalluntersuchungen nach dem Nachsorgeplan eingehalten wurden und unbedenklich ausfielen. Bei akutem Auftreten der Beschwerden (mit ca. 39° Fieber) wurde von meiner Lebensgefährtin jeweils der Hausarzt aufgesucht, wobei sie dann Antibiotika bekommen hat - seit November 2011 insgesamt 10 Wochen, Diagnose Kehlkopfentzündung. Bei den jeweiligen Untesuchungen war auch immer der Entzündungswert im Blut erhöht. Das Lungenröntgen und das Röntgen der Nebenhöhlen waren in Ordnung. Belastend ist das ständige Gefühl, einen Fremdkörper im Hals zu haben, und damit einhergehende Schluckbeschwerden, teils auch Brennen im Hals. Der HNO-Arzt wurde auch bereits mehrmals konsultiert und vermutet einen stillen Reflux, wobei nächste Woche ein Magenröntgen durchgeführt werden soll. Ich hoffe, es kann nichts Schlimmes, wie Speiseröhrenkrebs, die Beschwerden hervorrufen?
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es kann auch von der Speiseröhre kommen. Daher ist ein Röntgen des Magens als grobe Übersichtsuntersuchung sinnvoll. Zur näheren Klärung sollte man dann noch eine Gastroskopie (Magenspiegelung) machen, denn dabei kann man die Speiseröhre und den Magen beurteilen und ev. auch eine Messung des Refluxes über 24h machen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin