So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20212
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Bin 50. Seit 16 Monaten keine Regel mehr gehabt. Vor zwei Wochen

Kundenfrage

Bin 50. Seit 16 Monaten keine Regel mehr gehabt. Vor zwei Wochen hatte ich schwache Zwischenblutungen die 5 Tage anhielten. Jetzt ist ok. Nach meinem heutigen Besuch beim Frauenarzt wurde eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Es wäre alles prima aber ich soll vorsorglich eine Ausschabung innerhalb des nächsten Monates vornehmen lassen. Ich möchte das aber nicht wenn doch alles in Ordnung ist und frage mich ob es wirklich notwendig ist?! Gibt es auch alternativen zur AS?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

leider kann ich in dem Fall dem Kollegen nur zustimmen. Allgemein gilt die medizinische Lehrmeinung, dass bei einer Blutung, die nach einer Pause von mehr als 1 Jahr in Zusammenhang mit den Wechseljahren erneut auftritt, unbedingt eine Ausschabung zur genauen Abklärung erfolgen muss. Bitte scheuen Sie sich daher nicht vor diesem kleinen, ambulanten Eingriff in Kurznarkose, nur so sind Sie wirklich auf der sicheren Seite.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ist der Eingriff wirklich unbedingt erforderlich obwohl es ein einziges Mal der Fall war bei einer sehr schwachen Blutung?

Danke

 

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

eine solche Ausschabung entspricht wirklich dem geforderten Vorgehen in einem solchen Fall, selbst wenn es sich nur um eine einmalige und schwache Blutung gehandelt hat. Sicher liegt die Entscheidung darüber im Endeffekt bei Ihnen, ich kann Sie aber nur bitten, dem zuzustimmen, nur so gehen Sie kein Risiko ein und können einen eventuellen, bösartigen Hintergrund sicher ausschliessen. Sie werden sehen, dass es sich dabei wirklich um einen kleinen, harmlosen Eingriff handelt.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Weil es nur ein einziges Mal vorgekommen ist und das bei sehr schwachen Blutungen, ob es wirklich bereits so notwendig ist.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider kann ich Ihnen wirklich nur bestätigen, dass dies dem grundsätzlichen Vorgehen in einem solchen Fall entspricht. Natürlich muss es nicht zwangsläufig negative Folgen haben, wenn Sie dies ablehnen und es bei regelmässigen Vorsorgeuntersuchungen belassen, wenn Sie aber wirklich sichergehen wollen, bleibt nur die Ausschabung, die daher auch international in solchen Fällen gynäkologisch empfohlen wird.

MfG,
Dr. N. Scheufele


Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin