So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20330
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

befinde mich in den wechsel jahren bekam am 4 märz schmierbluten

Kundenfrage

befinde mich in den wechsel jahren bekam am 4 märz schmierbluten was sich den ganzen märz schleppte seid ca 6 tagen sonder ich stücke ab und blutung ist stärker kopf u rücken schmerzen begleiten mich und natürlich eine große angst ob alles so richtig ist dazu muß ich sagen leide ich heftig unter phychischem und seelischem stress
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

eine so lange Zeit anhaltende Blutung sollte unbedingt behandelt werden, da sich der massive Blutverlust sonst auf Dauer negativ auswirkt (Blutarmut=Anämie), dies kann auch der Grund für die Kopfschmerzen sein. Bitte suchen Sie daher dringend baldmöglichst den Frauenarzt zur Abklärung und Behandlung auf.
Wenn Ihre Blutung vorher schon länger als 1 Jahr ausgeblieben ist, kann in dem Fall ein kleiner, ambulanter Eingriff in Form einer Ausschabung notwendig werden.
Bitte scheuen Sie sich nicht vor dem Arztbesuch, nur so kann Ihnen effektiv geholfen werden und Sie sind damit auf der sicheren Seite.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
die blutung war sonst in abstand von 3 bis 4 wochen da alsokein langes aus bleiben
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gut, dann ist der genannte Eingriff nicht notwendig und es ist von einer harmlosen, hormonellen Regulationsstörung als Ursache des Problems auszugehen. Der Frauenarzt wird dann den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut per Ultraschall überprüfen und Ihnen ein Hormonpräparat verschreiben, das die Blutung zum Stehen bringt.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
nur noch eines bin aus phyischen gründen nicht in der lage in irgend einer weise medikamente zu nehmen gibt es eine alternative vieleicht stress ab bau
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sicher wirkt sich Stressabbau positiv aus, ohne eine hormonelle Behandlung wird die Blutung aber leider kaum zu stoppen sein. Bitte warten Sie die abklärende Untersuchung durch den Frauenarzt ab und sprechen Sie ihn auf das Problem an, auch eine Therapie in Spritzen-, Creme-, oder Pflasterform kann möglich sein.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

kann es denn auch möglich sein das die blutung von allein reagiert und sich wieder aus klickt also ende der blutug

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das kommt auf den Zustand der Schleimhaut an, der durch Ultraschall zu überprüfen wäre. Erfahrungsgemäss ist eine Lösung des Problems ohne den Einsatz eines Medikamentes allerdings ehrlich gesagt eher unwahrscheinlich, eine Anwendung für die Dauer von 10 Tagen wäre dabei aber ausreichend.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

leider musste ich feststellen, dass mir der Betrag, den Sie für eine medizinisch korrekte und von Ihnen akzeptierte Antwort gezahlt hatten, wieder abgezogen wurde. Offensichtlich war demnach Ihr Konto nicht gedeckt, oder Sie haben eine Rücklastschrift veranlasst, vielleicht handelt es sich auch um ein Versehen. Da mit Ihrer Akzeptierung eine rechtswirksame Vereinbarung zwischen uns zustande gekommen ist, möchte ich Sie hiermit dringend bitten, Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen, vielen Dank.