So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20449
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Morgen Ich bin heute ES+ 6 und habe wieder richtih

Kundenfrage

Guten Morgen

Ich bin heute ES+ 6 und habe wieder richtih Unterleibsziehen wie schon seit ES +2/3...und unterschwellig übel ist mir auch :(
Was kann das sein? Kann es sein das man es bei einer möglichen zweiten Schwangerschaft alles ehr und deutlicher spürt?

Danke XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

wenn es zur Befruchtung einer Eizelle kommt, nistet sich diese ca. 7-10 Tage später in der Gebärmutter ein. Erst ab diesem Zeitpunkt wird das Schwangerschaftshormon HCG gebildet, das zu ersten, frühen Symptomen führen kann, dieser Zeitraum verkürzt sich auch nicht nach mehreren Schwangerschaften. Auszugehen ist daher bei den von Ihnen geschilderten Symptomen eher von (harmlosen) hormonellen Schwankungen als Ursache, die um und nach dem Zeitpunkt des Eisprungs durchaus auftreten können. Dennoch ist natürlich nicht auszuschliessen, dass es zur Schwangerschaft kommt, ab dem Tag der zu erwartenden Menstruation gibt Ihnen ein handelsüblicher Test aus Drogerie, oder Apotheke darüber sichere Auskunft.
Ich hoffe für Sie auf ein positives Ergebnis.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kann es denn so lang anhalten, weil es ja nicht nur mal kurz ist...???

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

solche Symptome können je nach Hormonlage durchaus auch mal länger bestehen bleiben. Wenn das weiterhin der Fall ist, können Sie aber auch schon 3-4 Tage vor der zu erwartenden Regelblutung einen Bluttest durch den Frauenarzt vornehmen lassen, damit haben Sie Gewissheit.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

leider musste ich feststellen, dass mir der Betrag, den Sie für eine medizinisch korrekte und von Ihnen akzeptierte Antwort gezahlt hatten, wieder abgezogen wurde. Offensichtlich war demnach Ihr Konto nicht gedeckt, oder Sie haben eine Rücklastschrift veranlasst, vielleicht handelt es sich auch um ein Versehen. Da mit Ihrer Akzeptierung eine rechtswirksame Vereinbarung zwischen uns zustande gekommen ist, möchte ich Sie hiermit dringend bitten, Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen, vielen Dank.