So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

guten tag , meine 10 jahre alte tochta hat seit 2 monate verstopfte

Kundenfrage

guten tag , meine 10 jahre alte tochta hat seit 2 monate verstopfte ohren , und leichte schmerzen da durch auch bissen hör schweche , wersucht immer wieder auscugleichen mit kifer bewegung oder kaugummi, wir waren schon beim hno arzt wurde nichts gefunden , bitte villeicht konnen sie helfrn , lg tritthart
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

wahrscheinlich wird man Ihrer Tochter mit einem homöopathischen Mittel helfen können.
Für einen diesbezgl. Tip mit Aussicht auf Erfolg wäre es erforderlich, dass Sie Ihre Tochter so schildern, dass ich mir ein Bild von ihr machen kann.
Statur, Temperament, Gemüt,
Zusätzlich: wann ist das aufgetreten?-war vorher eine Erkrankung, Infekt?- wie ist dieser behandelt worden.
Hat sie zuviel Ohrenschmalzbildung oder ist die Ohrtube, das Ausgleichrörchen vom Innenohr zu Nasen/Nebenhöhle immer mal wieder zu? (Kieferbewegung, Kaugummi)
Hat sie viel Schnupfen, ist sie leicht erkältet?

Wenn Ihnen das alles zu mühsam ist, könnten Sie es mit dem homöopathischen Komplexmittel Otovoven Ohrentropfen versuchen, zusätzlich Euphorbium Nasenspray (Heel), das für eine gute Belüftung der Ohrtube sorgt.

Viel Erfolg und
gute Besserung Ihrer Kleinen wünschend
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen.
Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebs fr Doktor, ich benutze keine homeopatosche medikamente , konnen Sie mir eine alternative geben , lg tritthart
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es wurde ja schulmedizinisch nichts gefunden;
immer dann ist die Alternative Homöopathie, wo sich die Mittelfindung aus dem Beschwerdebild ergibt.
Alternativ kann Akupunktur sehr hilfreich sein (bei Kindern auch mit Licht möglich) und zur Abschwellung könnten auch Enzyme z. B. Flogenzym benützt werden.
Ich würde Ihnen keine Homöopathie empfohlen haben, wenn ich in 35 Jahren Praxis nicht von der Wirkungsweise überzeugt worden wäre.
Gerade bei Kindern ist es ja auch wichtig, Mittel einzusetzen, die keinesfalls schaden- das ist bei fast keinem gängigen Mittel, das verschreibungspflichtig ist, der Fall.
Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es tut mir leid ich glaube nich daran das homeopatii hilft aus eigene erfarung und auch bei den kindern hat nie geholfen , jetzt weis ich das ich noch einen andern arzt ersuchen muss,ich werde jetzt noch ein HNO arzt termin ausmachen, tur mir leid aber nur schulmedizin kommt bei mir in frage , danke XXXXX XXXXX Ihre bemuungen , lg
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich werde Ihre Frage an einen Schulmediziner weitergeben

Gute Besserung
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

es ist in der Tat schwierig ihnen eine hilfreiche Antwort zu geben, wenn die Untersuchung beim HNO Arzt erfolglos blieb.
Ihre Tochter hat jedoch Beschwerden und hört auch schlechter. Wurde ein Hörtest gemacht, um die Hörminderung zu bestätigen?
War der Blick ins Ohr unauffällig, ist das Trommelfell intakt und auch nicht durch einen Erguss verzogen.

Da es mit Kaugummikauen besser wird, kann es eine Verstopfung der Paukenröhre sein (Tuba auditiv). Diese ist die Verbindung zwischen Rachen und Mittelohr. Manchmal verstopft das (durch Infekte oder Polypen) und es kann durch einen Druckausgleich beim Schlucken / Kaugummikauen besser werden. Hilfreich sind auch Nasentropfen, die über den Rachen die Schleimhaut dieser Tube zum Abschwellen bringen.

Versuchen sollte ihre Tochter gegen die zugehaltenen Nasenlöcher Luft zu pressen. So kann sich die Tube auch öffnen.

Und hilft das nichts, sollten sie einen weiteren HNO Arzt konsultieren.

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
danke XXXXX XXXXX die hilfreiche antwort , eine frage hee ich noch , gibt es bestimte nasentropfen die Sie empfelen? lg
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bei ihrer 10 jährigen Tochter können sie bereist Nasenspray oder Tropfen (Nasivin oder Xylomethacolin von Ratiopharm) nehmen. Aber bitte höchstens für 5 Tage, dann eine Woche Pause einhalten, um die Schleimhaut zu schonen.

Alles Gute
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung: Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.