So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo , mein Name ist Heinz und ich hatte letztes Jahr beidseitig

Kundenfrage

Hallo , mein Name ist Heinz und ich hatte letztes Jahr beidseitig eine nierenbeckenplastik.
Ich habe seitdem chronische schmerzen ,links immer und rechts ab und an.
Ich kann zb nur noch auf der linken seite liegen einschlafen da druck den schmerz zu lindern scheint.
ich habe vor den ops sehr viel sport getrieben und wollt jetzt wieder damit anfangen, habe aber einen derben rückschlag erlitten da ich seit ich vor 2 tagen laufen war mich vor schmerzen nurmehr krümme!
ich weiss schon nichtmehr was ich machen soll da die ärtzte im kh sagen es passt doch alles und meine hausärztin meint ich bilde mir das nur ein und hat mir anti depressiva verschrieben ..... ich will aber keine tabs mehr nehmen weil das doch wieder alles auf die nieren geht und ich nicht glaube das mir antidepressiva bei chronischen nieren schmerzen helfen werden.
was soll ich tun? ich mir kommts so vor als glaubt mir niemand das ich richtig arge schmerzen hab !
mfg heinz
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ich verstehe ihre Situation und auch ihr Bedürfnis nach Sport und die Ablehnung der Antidepressiva.

Wichtig wäre eine neue Herangehensweise an die Aufklärung ihrer Schmerzen. Die Nieren selbst sind nicht schmerzhaft, was aber schmerzen auslösen kann ist die Nierenkapsel und auch Schmerzen die von der Wirbelsäule ausgehen. Hier sollte man nicht nur auf die gut verlaufene Nieren-OP schauen, sondern auch einmal (trotzdem sie noch recht jung sind) an einen Bandscheibenvorfall denken.
Diese Untersuchung kann der Hausarzt machen, besser wäre ein Orthopäde und auch eine Bildgebung ihrer Wirbelsäule.
Werden die Beschwerden mit Wärme besser? Versuchen sie auch die Stufenlagerung (sie liegen flach auf dem Boden und die Beine angewinkelt erhöht auf einem Sitz).
Außerdem kann Massage, und Fango helfen, Kräftigung der Rückenmuskulatur durch Rückentraining.

Wissen sie warum ich an einen Bandscheibenschaden denke? Da es durch das Joggen wieder schlimmer wurde.

Mein persönlicher Rat, lassen sie es abklären, und sich nicht für depressiv erklären.

Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Von den nieren selbst kann also kein schmerz ausgehen?

Kann das dann der harnleiter sein der ja auch durchtrennt wurde?

also bannscheiben glaub ich ja nich das es sind , da ich mir ganz normal bewegen kann . ich komm ja auch mit meinen fingerspitzen ohne probleme an die zehen und der schmerz ist ja eigentlich nicht in der rückengegend sondern breitet sich von ca 5 cm unter den rippen über die ganze seite aus ein vernichtender schmerz sozusagen kann teilweise keine klaren gedanken fassen .

es wird nur besser wenn ich druck an der seite ausübe, also hand in die seite stemmen oder eben auf die seite legen wos weh tut. wäörme oder kälte macht keinen unterschied.

teilweise hab ich auch so komische zitter anfälle wos mich total durchschüttelt und ich zu schwitzen beginne wie ne ...

also alles in allem gehts mir weit schlechter als vor den ops :(

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok, es kann der Harnleiter sein. Hier haben sie sicher auch eine Plastik bekommen. Doch kann der Übergang von Plastik zu früherem Harnleiter schmerzen bereiten, da die Plastik selbst nicht schmerzen sollte.
Bauchschmerzen haben sie keine, oder, der Stuhlgang geht auch?
Es wurde bei der Nieren OP nicht der Bauchraum eröffnet, dazwischen ist eine Art Trennwand.

Ein Harnleiterstein und auch eine Nierenbekcneentzündung käme in Frage, aber auch nach wie vor ein Problem der Wirbelsäule.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

nein , bauchweh hab ich nicht und stuhlgang ist denk ich auch normal.

nur apetit hab ich zur zeit überhaut keinen was nicht normal ist für mich, aber ich denk das kommt einfach von den schmerzen die letzten tage.

ich hab einfach momentan das problem das ich nichtmehr zu den ärzten im kh will und zu meiner hausärztin auch nicht , da mir vorkommt das die meine beschwerden als hirngespinnst abtun.

im kh lassen sie mich sowieso nicht ausreden und wissen alles im vorhinein und die hausärztin gibt mir antidepressiva gegen schmerzen das sagt eh einiges aus .....

was für eine art arzt soll ich ihrer meinung nach aufsuchen? (fachgebiet)

 

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hier ist ein niedergelassener Nephrologe, ein spezialisierter Internist, aber auch ein Urologe zu konsultieren. Beide befassen sich mit diesem Organ und können ihnen auch mit einer einfachen Urinuntersuchung mehr sagen und ihnen weiter helfen.
Dr. Hamann und 3 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ok danke für die schnellen antworten Dr. Hamann
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Alles Gute und wenn sie wieder eine Frage haben, stehen wir gern für sie zur Verfügung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin