So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Frage an einen Internisten: Seit ich im Dezember 60 geworden

Kundenfrage

Frage an einen Internisten:
Seit ich im Dezember 60 geworden bin, spielt mein Blutdruck verrückt.
Hatte beim Arzt immer 120/80 mal 90. War vor zwei Wochen beim
Frauenarzt, dort hatte ich 180/90 bin ziemlich erschrocken. Seit dem
messe ich meine Blutdruck und habe manchmal 130/80 dann wieder
153/90 oder 143/80. Muss dazu sagen das ich die letzten Monate viel Stress
hatte. Am Samstag z.B. machte ich Gartenarbeit danach habe ich meine
Blutdruck gemessen und hatte 123/80. Meine Frage ist muss ich jetzt schon
Angst haben einen Herzinfakt oder Schlaganfall zu bekommen?? Für Ihre
kurze Nachricht jetzt schon vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen Roswitha Krieger
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

Die Ursachen für einen stark schwankenden Blutdruck können vielfältig sein. Auch bei Gesunden schwankt der Blutdruck im Tagesverlauf stark.
Der Hasuarzt kann , wenn er keinen Befund erheben kann an einen Nephrologen (Zusatzausbildung des Internisten mit Fachgebiet Nieren- und Bluthochdruckerkrankungen) überweisen. Dieser kann neben einen normalen EKG auch eine Langzeitblutdruckmessung vornehmen. Damit kann geklärt werden, ob Ihre Blutdruckschwankungen im Bereich des Normalen liegen oder eine behandlungsbedürftige Erkrankung vorliegt.

Es gibt eine reichaltige Möglichleit einen hohen nBlutdruck mit Medikamenetn und einer gesunden Lebernsweise in den Griff zu bekommen. Deshalb muss nicht direkt an einen Infarkt gedacht werden. Sorgeh sie sich also nicht zu sehr, das wird wieder.

Alles Gute,

MFG
DR. Garcia
Drwebhelp und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bei mir wurde heute früh Ulltraschall gemacht auch Nieren Leber etc. Sieht gut aus sagte mein Internist bis auf einen kleinen Knoten ( nehme seit Jahren Schilddrüsenhormone ein) an der Schilddrüse der beobachtet werden sollte. Dann hat heute meine Frauenärtzin angerufen das der Stuhltest leicht positiv war. Hat aber doch nicht mit meinen Blutdruck zu tun. Leider habe ich meinem Arzt nicht von meinem Blutdruck erzählt da ich nicht gerne Hemmer ein nehme. Ich wollte nur wissen ob ich schon nach so kurzer Zeit
Angst vor einem Herzinfakt haben muss.
MfG Roswitha Krieger
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich kann Ihnen, auch nach den nun erfolgten Untersuchungen, nur nochmal ans Herz legen, sich dauerhaft einmal einem EKg zu unterziehen, um eine krankhafte Veränderung festzustellen. Das muss nict gleich heissen, dass die Betablocker oder Blutdrucksenkende Medikamente einnehmen müssen. Hilfe verschafft auch eine gesunde, salzarme Ernährung, viel Bwegung an der frischen Luft und weniger Stress.

Ich wünsche Ihnen alles Gute,

MFG
DR. Garcia