So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Jahn.
Dr.Jahn
Dr.Jahn, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1209
Erfahrung:  mehr als 30 Jahre Berufserfahrung Gynäkologie und Geburtshilfe, Prävention, Psychotherapie
61468142
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Jahn ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Student und kann

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin Student und kann Ihnen leider nur 15 Euro für eine Antwort bieten. Ich hoffe trotzdem, dass Sie meine Anfrage ernst nehmen und mir weiterhelfen. Ich möchte wissen, wie ich mich zu verhalten habe. Ich werde ihnen im folgenden Teil die Geschichte erzählen. Ich erzähle alle Einzelheiten mit, da diese eventuell hilfreich für ihre Antwort sein könnten.
Ich habe im vergangenen Jahr ein Mädchen kennengelernt. Am 29. November 2011 hatte sie ihre Periode. Ich habe mich mit ihr am 20. Dezember Abends um 18 Uhr getroffen. Wir haben uns unterhalten. Ich war dann auf dem Klo. Sie hat mich danach gefragt, ob ich mit ihr schlafen möchte.
Ich habe sie dann gefragt, ob sie die Pille nimmt. Daraufhin beantwortete sie meine Frage mit „Ja nehme ich“. Dann haben wir uns ausgezogen und haben mit dem Vorspiel begonnen. Sie hat sich dann auf mich gelegt und meinen Penis in sich gesteckt.
Wir haben dann ca 1-2 Minuten miteinander geschlafen. Dann sagt sie Plötzlich „ Oh nein ich glaube die Pille wirkt nicht, da ich Anti Depressiva einnehme“ .
Ich habe sie sofort von mir runter gestoßen und gefragt wieso sie mir das nicht vorher gesagt hat. Ich bin nicht „gekommen“, habe auch nicht ansatzweise gemerkt, dass ich zum Samenerguss komme. Ich habe mich dann selbstbefriedigt ( Dauer bis zum Samenerguss circa 8 Minuten).
Dann bin ich nach Hause gefahren und war wütend. Ich habe mich daraufhin erkundigt was man in so einer Situation machen kann, habe sie dann angerufen und ihr gesagt, dass sie sich die Pille danach verschreiben lassen soll.
Sie hat die Pille danach dann laut ihrer Aussage 18 Stunden nach unserem „Geschlechtskontakt“ eingenommen. Sie hätte ihre Tage am 26.12.2011 kriegen müssen, hat sie aber dann am 29.12.2011 bekommen.
Ich habe ihr dann immer wieder sms geschrieben, weil ich tierische Angst vor einer Schwangerschaft hatte. Sie hat dann am 11. Januar einen Schwangerschaftstest aus der Apotheke gemacht, welcher negativ war. Ihre Tage hat sie im Januar laut ihrer Aussage ganz normal bekommen.
Im Februar habe ich sie nochmals aufgefordert einen Schwangerschaftstest zu machen. Dieser war ungültig. Sie hat dann noch einen gekauft, welcher dann negativ ausfiel. Sie hat mir das Ergebnis mitgeteilt und ich war total glücklich. Sie hat dann auch am 21. Februar ihre Periode wieder ganz normal bekommen.
Da ich am 29.02.2012 aber eine Mega wichtige Klausur im Versicherungsbereich schreiben musste, habe ich am Wochenende wieder Panik bekommen und dachte wieder sie sei Schwanger. Ich habe sie angerufen und bin dann mit ihr am 27.02.2012 zum Frauenarzt gegangen.
Ich war dann bei dem vorab geführten Beratungsgespräch dabei. Er fragte nach, ob sie mit der Pille zufrieden ist. Sie Antwortete mit „Ja bin ich“ .
Danach merkte ich an, dass ich Angst vor einer Schwangerschaft habe. Der Frauenarzt sagte dann, dass er gerne nachschaut, ob eine Schwangerschaft vorhanden ist, ich solle aber im Warteraum warten. Nach ca 10 Minuten kam der Arzt zu mir und erkärte mir den Ablauf der Untersuchung.
Er sagte, dass er zuerst einen sogenannten PAP Abstrich genommen hat. Desweiteren hat er mir gesagt, dass er sich die Gebärmutter und die Schleimhaut angeguckt hat, es sei alles in Ordnung, die Schleimhaut sei weich, daran erkennt man, dass eine Periode vorlag und es liege keine Schwangerschaft vor.
Daraufhin hat er ihr noch die Pille für 6 Monate aufgeschrieben und wir sind gegangen. Danach war ich richtig glücklich und hatte richtig gute Laune. Ich habe eine Top Klausur geschrieben und die Welt war wieder in Ordnung.
Am 13.03.2012 rief sie mich an und sagte mir, dass sie einen Brief vom Frauenarzt hinsichtlich des PAP Abstrichs erhalten habe. Sie habe dann dort angerufen und man sagte ihr, dass sie sich ende Mai nochmal untersuchen lassen solle, da der Test Abweichungen gegenüber des anderen Tests aufwies.
Am 16.03.2012 fragte ich sie wann sie ihre Periode wieder bekommt. Sie sagte mir, dass sie die Pille verbummelt hatte und sie die Tage jetzt schon hat, da sie die Pille seit Tagen nicht mehr eingenommen hat. Sie habe aber die 6 Monatspackung abgeholt und finge nach der Periode mit der neuen Packung wieder an.
Am 19.03.2012 hat sie mir geschrieben, dass es ihr nicht gut geht. Sie habe Rücken- und Nackenschmerzen und fühle sich schlapp. Ich habe ihr dann empfohlen einen Arzt aufzusuchen. Nach dem Arztbesuch schrieb sie mir, dass sie eine Grippe hat und starkes Schmerzmittel aufgeschrieben bekommen hat.
Ich habe dann bei google „Schwangerschaft, Rückenschmerzen“ eingegeben und da kam dann, dass in der frühen Schwangerschaft solche Schmerzen auftreten können. Nun bin ich wieder verunsichert, habe Angst und kann nicht schlafen.
Meine Frage ist nun folgende: Kann überhaupt eine Schwangerschaft vorliegen ( allemal ist ein Lusttropfen in sie gekommen/ enthält dieser Sperma wenn man vorher auf dem Klo war ? ) ?
Kann man anhand der Gebärmutter und der Schleimhaut eine Schwangerschaftausschließen ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag!

Bitte machen Sie sich k e i n e Sorgen!

Von einer Schwangerschaft kann definitiv nicht ausgegangen werden, wenn Sie nur einmal unterbrochenen Geschlechtsverkehr im Dezember mit Ihrer Freundin hatten und die frauenärztliche Untersuchung im März sowie mehrere Tests ein negatives Ergenbis zeigten!

Mit freundlichen Grüßen !

Dr. Sigrid Jahn!

Hilfreiche Antworten bitte durch Akzeptieren honorieren, danke!