So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20337
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Bin Reisebegleiter einer 15 köpfigen Gruppe-mehrere Seniore-durch

Kundenfrage

Bin Reisebegleiter einer 15 köpfigen Gruppe-mehrere Seniore-durch Namibia.Bin Arzt und soll auch medizinischer betreuer sein.Malaria ist meines Wissens nur im Norden Namibias zu fürchten in Tropischer Form.
Unswere nördlichsten Ziele sind Kamanjab --Etosha-Nationalpark und Otjiokotosee,Raten Sie zu einer chemiprophylaxe und wenn zu welcher?Welche stand by Medikamente würden sie empfehlen mitzunehmen?
Meine Privatreisen in Afrika waren nur aufMückenabwehr aufgebaut--mit Erfolg.
Schon vorweg herzlichen Dank für Ihre Hilfe u Beratung
Ihr Dr.Romed Meirer //6330 Kufstein,Maderspergerstr.8 Österreich
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Kollege Meirer,

im Norden Namibias herrscht ein recht hohes Malariarisiko. Da nur der Süden des Landes und die Städte als malaria-freie Gebiete gelten, würde ich im geschilderten Fall doch zu einer Prophylaxe raten. Am Besten bewährt hat sich dabei nach meinen Erfahrungen, auch in Bezug auf die Verträglichkeit, Malarone, dieses Präparat ist auch zur Stand-by-Behandlung geeignet. Eine Alternative wäre noch der "Klassiker" Lariam, ich würde aber Malarone den Vorzug geben. Die Prophylaxe sollte dabei 1-2 Tage vor der Einreise begonnen und bis 7 Tage nach Verlassen des Gebietes fortgeführt werden.
Ich wünsche eine angenehme und interessante Reise.

Mit freundlichen, kollegialen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Freundlich ,prompt,sachlich leider nichts Neues ,aber ist wohl gut so----danke
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen, alles Gute für Sie und vielen Dank für die Akzeptierung.

MfG,
Dr. N. Scheufele