So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20608
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr/Fray Dr. Ich bin 40 Jahre alt und habe

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr/Fray Dr.
Ich bin 40 Jahre alt und habe oft in meinem Leben unter
Harnblaseninfektionen (1 bis 2 im jahr) gelitten.
Neulich dachte ich, dass ich wieder eine Infektion habe und bin zu meinem
Hausarzt gegangen der mir Ciproxin verschrieben hat.
Ich habe es 10 Tage lang genommen. 2 Tage nach der letzten Tabletten, habe ich wieder
Schmerzen beim urinieren empfunden (als ob die Harnröhrung Öffnung zu eng wäre).
Ich bin sofort zum Urologen gegangen der gemeint hat dass ich Pilz habe und meine
Harnröhrung Öffnung sehr wund sei. Er hat mir für 10 Tage Candabene Vaginal Zäpfchen verschrieben und die Creme auch. Ich habe die Therapie fertig gemacht. Mir ging es gut, bis gestern. Ich habe wieder schreckliche Schmerzen. Ich hätte diese Woche eine Zystoskopie machen sollen aber wegen meiner Menstruation musste ich sie auf nächste Woche verschieben. Ich nehme
auch Spasmo Urgenin und Parkemed. Ich bin aber wegen den Schmezen verzweifelt. Ich habe gemerkt, dass ich auch ohne Schmerzen nicht sitzen kann. ich bitte um dringende Hilfe.
Vielen Herzlichen Dank.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Ihrer Schilderung nach ist davon auszugehen, dass nach wie vor ein massiver Infekt im Harnwegsbereich besteht, der gezielt behandelt werden muss. Dazu ist eine Urin- und eventuell Abstrichuntersuchung notwendig ,die Sie bitte so bald wie möglich durchführen lassen sollten. Wenn die Beschwerden weiter in der Stärke anhalten, können Sie auch heute noch den ärztlichen Notdienst in Anspruch nehmen, sonst suchen Sie bitte gleich morgen den Hausarzt, oder Urologen auf.Bis dahin auf eine grosse Trinkmenge zur Durchspülung der Harnwege achten und den Bereich warmhalten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich war letzten Freitag beim Labor fuer einen Abstrich und Urin wurde auch vor 2 Wochen getestet. Habe aber noch keine Antwort von meinem Arzt erhalten.
Ich versuche morgen auf jeden Fall wieder zu meinem Urologen zu fahren.
Bitte nur noch eine Frage: Koennte ich dieses Infekt von meinem Partner erhalten haben. Ich hatte im Sommer beschwerden (jucken in der Vagina, etc...) wegen
Gardnerellen und Streptokokken Gruppe B. Die habe ich angeblich noch immer.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die genannten Bakterien können durchaus durch sexuellen Kontakt übertragen worden sein und sich jetzt weiter ausgebreitet haben. Eine schnelle, gezielte Abklärung und Behandlung ist in jedem Fall ratsam.
Ich wünsche Ihnen gute Besserung.

MfG,
Dr. N. Scheufele