So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20076
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

habe an der der scheide eine klein warze . mein frauenarzt

Kundenfrage

habe an der der scheide eine klein warze . mein frauenarzt macht sie erst in 6 wochen weg
habe auch keine medikamente bekommen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ob eine medikamentöse Therapie gegen eine solche Warze greift und welches Medikament dagegen anwendbar ist, hängt davon ab, um welchen Warzentyp es sich genau handelt. Bei Feigwarzen ist z.B. die Behandlung mit der Salbe Aldara sehr erfolgreich. Wenn Ihnen die Warze Beschwerden macht, sollten Sie auf einer früheren Behandlung bestehen, auch die gynäkologische Ambulanz einer Klinik wäre dazu eine mögliche Anlaufstelle.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich habe ja nur eine kleine warze bin aber auch noch bluter und habe an den eierstöcke auch noch einezyste ca.6 cm gross
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
In den meisten Fällen lässt sich eine solche Warze erfolgreich mit der entsprechenden Salbe behandeln. Bei einer Eierstockzyste kann man ein Hormonpräparat (Gestagen) einsetzen, das die Blutung auslöst und die Zyste damit meist zur Rückbildung bringt. Wenn Sie erst in 6 Wochen einen Termin bekommen, würde ich Ihnen doch raten, einen weiteren Frauenarzt aufzusuchen und dort eine zweite Meinung einzuholen.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin