So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Seid ein paar Tagen ist meine linke Gesichtshälfte angeschwollen,es

Kundenfrage

Seid ein paar Tagen ist meine linke Gesichtshälfte angeschwollen,es spannt.Mein Hausarzt
tippt auf eine Allergie.Ich habe einen hohen Blutfruck und nehme Medikamente.Könnte es da einen Zusammenhahg geben?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

ich denke Ihr Hausarzt hat recht. Einen Zusammenhang mit blutducksenkenden Mitteln sehe ich nicht. Eine Allergie auf Inhaltsstoffe wäre dann eher generalisiert, würde sich nicht auf eine Gesichtshälfte konzentrieren.
Es gibt einseitige Gesichtsschwellungen z.B. beim Quincke Ödem; dies würde aber nicht tagelang dauern.
Verdacht Kontaktallergie.
Ihre Maßnahmen sind richtig. Sie könnten noch ergänzen mit dem hom. Mittel Apis C30 Glob. Hiervon 4 Tage morgens nüchtern je 10 Kügelchen; weitere Gaben nur bei Bedarf.
Gute Besserung!
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung: 35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

ich stimme Frau Dr. Teubner zu und möchte Sie noch auf folgendes hinweisen: eine allergische Reaktion kann es als sogenannte Infektallergie auf Bakterien u.a. Krankheitserreger geben. Bei einseitiger Gesichtsschwellung ist daher ein Besuch beim Zahnarzt empfehlenswert, ggf. auch beim HNO-Arzt, um versteckte Entzündungsherde auszuschließen oder zu finden, die sonst weiter keine Symptome verursachen.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke XXXXX XXXXXür diese notwendige Ergänzung im Interesse des/r Patienten/in
mit kollegialen Grüßen