So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthodoc.
Orthodoc
Orthodoc, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Orthodoc ist jetzt online.

hallo ich habe mal eine frage eine freundin von mir hat letztes

Kundenfrage

hallo ich habe mal eine frage eine freundin von mir hat letztes mal innerhalb drei tagen 70 hoggar night schlaftabletten und 60 paracetamol schmerztabletten geschluckt. muss ich mir jetzt sorgen um sie machen weil ihr ist oft komisch und sie fängt oft an einfach zu zittern das ist jetzt eine woche her seid das passiert ist kann es trotzdem noch gefährlich sein. ich mache mir echt sorgen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist definitiv zu viel. Vor allem das Paracetamol (>10g Tag) kann zu schweren Leberfunktionsstörungen führen bis hin zum Leberversagen.
Mittlerweile ist die akute Gefahr wohl vorbei, aber ich würde dennoch eine Vorstellung beim Hausarzt empfehlen.
Als Gegengift gegen eine Paracetamolvergiftung kann Acteylcystein (Schleimlser) eingenommen werden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
kann denn jetzt noch viel passieren was kann den passieren wenn sie wieder 20 paracetamol schluckt oder auch wieder 30 hoggar night schlaftabletten?
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich würde auf jeden Fall dringest davon abraten, diese Mengen einzunehmen!!!

Wenn man so massiv Schmerzen hat, das man so viele Paracetamol nimmt, muss man abklären, woher die Schmerzen kommen und ein anderes Medikament dazu nehmen. Mehr als 4g Paracetamol sollte man pro Tag nicht nehmen.
Auch bei den Schlafstörungen hilft es nicht, die Dosis zu steigern, Hier muss man auch weiter abklären und einen anderen Wirkstoff entsetzten.

Jetzt kann von der letzten Einnahme wohl nicht mehr viel passieren.
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo
Sie haben die Antwort gelesen. Wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch offene Fragen klären helfen?

Sofern Sie mit der Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, diese gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Plattform zu akzeptieren.
Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.

Sie akzeptieren die Antwort, indem Sie darunter einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch fragen?
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist jetzt die 3 Frage, die Sie bei JA beantwortet und nicht akzeptiert haben. Das entspricht nicht ganz dem Geschäftsmodell, daher bitte ich Sie ein letztes mal höflich die Antwort zu akzeptieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin