So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20198
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, Meine Frau ist in der 16.Wo.schwanger. Letzten

Kundenfrage

Guten Tag,
Meine Frau ist in der 16.Wo.schwanger. Letzten Freitag hatte sie hohes Fieber und vermeintlich eine Entzündung der Bartholinischen Drüse. das Fieber ging nach 1 Tag zurück. Die Gynäkologin hat heute festgestellt, dass es sich auf keinen Fall um eine Entzündung der Barthol. Drüse handelt, da äußerlich überhaupt nichts sichtbar ist.
Sie wurde dann zu einem Chirurgen überwiesen, der gemeint hat, es könne sich um einen inneren Abszess handeln. Sie hat jetzt für morgen einen Termin im Krankenhaus, wo das weitere Vorgehen entschieden werden soll. Ich muss dazu sagen, dass meine Frau dieses Problem im Abstand von ca. 1 Jahr hat und es immer nach 2-3 Tagen von selbst weggeht.
Unsere Frage: Kann so ein Abszess im Intimbereich schädliche Folgen für das ungeborene Kind haben, bspw. über das Blut? Was ist zu empfehlen, sollte man eher wegoperieren, oder es vollends "abklingen " lassen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ein Bartholinischer Abszess ist im Allgemeinen sehr deutlich durch die daraus resultierende Schwellung erkennbar, so das ich Ihrer Schilderung nach auch nicht von einer solchen Diagnose ausgehe. Das Vorgehen würde ich in diesem Fall von den bestehenden Beschwerden abhängig machen. Ein solcher Abszess hat für das Kind keinerlei negative Folgen, wenn daher kein erneutes Fieber und keine Schmerzen auftreten, würde ich raten, zunächst den weiteren Verlauf abzuwarten. Eine Gefahr für Ihr Kind besteht dabei definitiv nicht.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, vielen Dank für Ihre Antwort! Da haben Sie uns sehr beruhigt.
Mich würde noch interessieren, wenn so ein Abszess von selbst abklingt, wohin geht dann der ganze Eiter, der drin war? Ich hatte immer die Meinung, dieser wird über das Blut abgebaut und mir deshalb ehrlich gesagt auch Sorgen um das Kind gemacht, da dieses ja über den Blutkreislauf versorgt wird...
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ein solcher Abszess ist kaum durchblutet, daher ist dabei auch die Wirkung eines Antibiotikums, das über das Blut transportiert wird, meist nur sehr gering. Wenn er sich zurückbildet, wird der Eiter vom umliegenden Gewebe resorbiert, ein Schaden für das Kond ist dabei wirklich nicht zu befürchten.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen, alles Gute für Sie, Ihre Frau und das Baby.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin