So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Weißer Punkt auf rechter Mandel ohne Symptome / Schmerzen

Kundenfrage

Hallo, ich habe da mal eine Frage und zwar folgende: Ich hatte letzten Monat einen kleinen weißen Punkt auf meiner rechten Mandel entdeckt, jedoch ohne jegliche Halsschmerzen, Fieber oder Ähnliches. (keinerlei Symptome). Daraufhin bin ich dann zum Arzt und habe das Checken lassen - verschrieben wurde mir Penicillin Antibiotika, welches bei meiner letzen richtigen Mandelentzündung (vor einem Jahr) inkl. Fieber und Schmerzen super gewirkt hat. Irgendwann nach 4-5 Tagen war der weiße Punkt wieder verschwunden. Jetzt habe ich diesesn weißen kleinen Punkt wieder via Zufall beim Zähneputzen bemerkt, jedoch ohne vergrößerte Mandeln, Schmerzen und Fieber... alles normal und ich fühle mich auch super. Nun ist meine Frage, kann es einfach nur eine Ablagerung oder so etwas ähnliches sein? Ich habe auch drei Bilder vorliegen in sehr guter Qualität, welche ich gerne zur Begutachtung mitsenden kann. Zu mir selber, ich bin noch jung und zwar 22 Jahre, bei einer Größe von 1,80 und 68-70 kg schwer, falls es eine Rolle spielen sollte. Herzliche Grüße aus Emden, Dennis Arndt
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Morgen,

 

es ist gut möglich, daß es sich bei dem weißen Punkt um eine harmlose Ablagerung handelt. Wenn sich abgestorbenes Zellmaterial sammelt, können sich weiße Punkte bilden.

 

Wenn dies durch Antibiotika beseitigt wurde, bestehen folgende Möglichkeiten:

 

Es gibt viele Bakterienarten in der Mundhöhle, die alle dorthingehören. Möglicherweise haben Sie zur Bildung des weißen Punktes beigetragen und wurden durch das Antibiotikum abgetötet.

 

Es kann zufälliges Zusammentreffen gewesen sein. Die weißen Ablagerungen bereinigt der Körper selbst wieder, auch ohne Antibiotikum.

 

Vielleicht hatten Sie auch eine Mini-Angina. Wir kommen ja mit vielen Krankheitserregern in Kontakt, ohne daß wir gleich krank werden, da unser Immunsystem immer versucht, diese abzuwehren. Dabei können wir völlig symptomfrei bleiben. Zwischen dieser Variante und einer voll ausgeprägten Erkrankung sind alle Formen möglich. Wenn Sie ein gutes Immunsystem haben, ist theoretisch denkbar, daß Sie ein einzelnes Eiterstippchen ohne sonstige Symptome haben.

Die Eiterstippchen sind allerdings eher gelblich.

 

Außerdem können solche kleinen Pusteln auch durch Viren, Immunreaktionen o.ä. bedingt sein.

 

Sie können einige Tage abwarten, wenn Sie sich gut fühlen, ob der Punkt wieder verschwindet. Ein gutes Mittel ist Betaisodona-Mundantiseptikum zum Gurgeln. Machen Sie einige Spritzer auf ein Glas Wasser (das wird dann braun). Dann gurgeln Sie, wobei Sie das Gurgelwasser bis zu einer Minute im Mund behalten. Wenn sich das Wasser bis dahin entfärbt, ist es ein Zeichen, daß Bakterien oder Viren abgetötet werden und dabei das enthaltene Jod verbraucht wird.

 

Sie können mir die Fotos gerne mailen, Adresse s. Profil.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

________________________________________________________________________

 

Bitte nicht vergessen, eine hilfreiche Antwort mit dem Grünen Button "AKZEPTIEREN" zu kennzeichnen! Sonst kann mich das Honrar nicht erreichen, das bei Ihnen abgebucht wurde. Danke.

_______________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen Frau Dr. Hoffmann,

vielen Dank für die ausführliche und kompetente Antwort von Ihnen.
Ich sende Ihnen nochmals schnell die Bilder bzw. Fotos zum Abgleich zu,
damit Sie sich ein Bild davon machen können.

Herzliche Grüße aus Emden,
Dennis Arndt

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

danke für das Feedback und die Fotos. Sie sind sehr gut. Leider gelingt die Vergrößerung nicht. Erkennen kann ich vage ein weißes Pünktchen auf der rechten Mandel im oberen Drittel. Wie eine ausgeprägte Angina sehen diese Mandeln aber ganz und gar nicht aus.

Solange Sie sich weiter so gut fühlen, können Sie abwarten und brauchen nicht zum Notdienst zu gehen.

 

Schönen Sonntag noch! Dr. A. Hoffmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin