So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20337
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, kurze Frage meine Freundin und ich hatten vor kurzem

Kundenfrage

Hallo, kurze Frage meine Freundin und ich hatten vor kurzem Petting. Dabei bin ich nicht Ejakuliert sondern hatte lediglich sogenannte Lusttropfen Preelakujat. Jedenfalls hab ich das berührt als ich mein Glied zurechtruckte und habe als ich das bemerkt habe sofort die Hand an der Hose trocken gewischt. Einige Zeit Später ca 15-20 min bin ich dann mit dem besagten Finger erneut in der Scheide gewesen. Besteht eine große Schwangerschaftsgefahr oder muss ich mir keine Sorgen machen?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort im voraus
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

auch im "Lusttropfen" können schon Spermien vorhanden sein. Diese können aber nur "Folgen haben", wenn der Lusttropfen innerhalb der Scheide austritt, oder Sie ihn mit dem Finger unmittelbar nach dem Austreten dort einführen. An der Luft überleben Spermien nur sehr wenige Minuten, bei dem von Ihnen geschilderten Ablauf gehe ich daher wirklich nicht von einem Schwangerschaftsrisiko aus.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn er verrieben bzw. der Finger der damit in Kontakt kam abgetrocknet wurde, sollte erst recht keine Gefahr ausgehen oder?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

nein, dabei besteht dann wirklich absolut kein Grund zur Sorge.

MfG,
Dr. N. Scheufele