So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

Ich habe ständig eiskalte Beine beim Liegen im Bett. Ich 68

Kundenfrage

Ich habe ständig eiskalte Beine beim Liegen im Bett. Ich 68 Jahre alt und fahre 2mal wöchentlich 20km mit dem Rad am Kanal entlang, wobei ich richtig ins Schwitzen komme. In linken Kniegelenk habe ich eine TEP seit 2000. Kann es daran liegen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!
An der Knieprothese liegt es bestimmt nicht. Wenn Sie damit so gut Fahrrad
fahren können funktioniert diese problemlos. Ein Kontrollröntgen
kann aber nie Schaden nach den entsprechenden Fristen.
Sie sollten zuerst mi ihrem Hausarzt sprechen, es kann ein Problem mit den Blut-
Gefäßen oder den Nerven dahinter stecken und er kann Sie zum entsprechenden
Spezialisten weiter überweisen.

Ich hoffe Ihnen damit geholfen zu haben und wünsche gute Besserung!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Diese Antwort ist nicht hilfreich. Den Hausarzt hatte ich schon befragt. Es gab keine Antwort vom Hausarzt. Ich habe auch etwas zu hohen Blutdruck mit meist 150/75. Liegt es vielleicht daran?
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich wusste leider nicht, das Sie den HA schon konsultiert haben. Der Blutdruck kann mit Sicherheit auch damit zu tun haben, und Sie profitieren bestimmt von einer besseren Einstellung. Hat Ihr HA eine Vorstellung beim Gefässspezialisten oder Neurologen erwogen?
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Patientin,
kalte Beine bedeutet in der Regel eine verminderte Durchblutung, weil das warme Blut vom Herzen nicht überall hinkommt.
Hätten Sie eine schwerwiegende Durchblutungsstörung, dann käme es auch zu Schmerzen in den Beinen, in Abhängigkeit der Gehstrecke. Also je weiter sie Laufen, desto mehr Schmerzen. Dies wäre dann die sog. Schaufensterkrankheit.

Sie sollten mal einen Neurologen und nicht erst einen Hausarzt aufsuchen. Diese kann 1. die Pulse testen und 2. die Nerven. Denn wenn es zu einer Erkrankung der Beinnerven kommt entstehen die gleiche Beschwerden. Dies nennt sich dann Polyneuropathie!!!
Sind Sie Zuckerkrank? Dies könnten eine Ursache sein. Oder Rauchen Sie?


Sind die Pulse schwer zu tasten ist ein Angiologe der Mann für Sie..Hoher Blutdruck zerstört die Gefässwände!!!

Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe keine Zuckerkrankheit. Gegen den erhöhten Blutdruck bekomme ich ACE CoDivan 160mg/12,5 mg Filmtabletten. Leider keine Besserung!
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok Gott sei dank nicht.
Aber der nicht eingestellte Blutdruck macht die o.g . Probleme!
Daher betone ich nochmals
Bitte eine angiologen und für die blutdruckeinstellung bald einen geeigneten Internisten aufsuchen!!!
Leider haben sie meine Antwort bisher nicht akzeptiert!

Noch fragen? Stellen sie diese ruhig weiter!
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wir sind uns einig, eine Vorstellung beim Gefässspezialisten oder Neurologen bringt Sie nebst einer guten Einstellung der Blutdruckes mit Ihren Beschwerden der kalten Füsse weiter.


Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und bitte Sie in diesem Fall, meine Antwort zu akzeptieren. Gerne beantworte ich Ihnen weitere Nachfragen.

Mit freundlichen Grüssen

Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann die Konsultation mit Erhebung einer genauen Anamnese und einer körperlichen Untersuchung beim Orthopäden nicht ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Die Verantwortung für die Diagnosestellung und die Therapie trägt der behandelnde Arzt. Daher ist eine Haftung für diese allgemeinen Information ausgeschlossen, auch wenn ich mir grösstmögliche Mühe gebe, Sie nach besten Wissen und Gewissen zu beraten.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antworten. Leider helfen mir die Antworten nicht weiter. Die Reizleitung in meinen Beinen wurde vom Neurologen gemessen. Im linken Bein mit der TEP in Knie war die Reizleitung deutlich schlechter als im gesunden rechten Bein. Aus dieser Feststellung gab es keine irgendwie geartete Behandlung durch den Hausarzt.
Es hört sich ein bisschen an wie bei "Abenteuer Diagnose". Insofern ist keine der gegebenen Antworten zu meinem Problem akzeptierbar, weil alle zu oberflächlich sind.
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nun, dann haetten Sie zu Anfang mehr Angaben machen müssen.
Da Sie nur eine Knie TEP haben, können nicht beide Beine betroffen sein.

Ausserdem habe ich Ihnen auch geraten zum Angiologen zu gehen. Leider haben Sie dauch das nicht akzeptiert.
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung: Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
OrthopaedeDdorf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin