So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20330
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich hab da ein "kleines

Kundenfrage

Hallo, ich hab da ein "kleines <Problem"
seit heute früh habe ich nach dem Wasserlassen einen spermaartigen Ausfluss. Außerdem ist ein brennen in der Harnröhre zu spüren, sowie hin und wieder leichte schmerzen in den Hoden. Es ist Freitag Abend,.. was ist zu tun? :(
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Ihrer Schilderung nach ist von einer entzündlichen Infektion als Ursache der Beschwerden auszugehen, die durch verschiedenste Erreger hervorgerufen werden kann. In jedem Fall wäre dabei eine schnelle, antibiotische Behandlung zu empfehlen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, je nach Befund ist dann oft auch eine einmalige Injektion eines entsprechenden Medikamentes ausreichend. Raten würde ich Ihnen, sich dazu noch heute abend, oder morgen früh an die Ambulanz einer Klinik zu wenden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20330
Erfahrung: Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Hr. Dr.Scheufele,

kann ich das auch bei einem "Nicht" Urologen bzw. Allgemeinmediziner machen? Die Praxen sind ja um diese Zeit alle geschlossen.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

die Aussage des Kollegen ist korrekt. Aus allgemeinärztlicher Sicht ist es möglich einen Teststreifen aus der Apotheke zu bekommen, der anzeigt, ob eine Infektion vorliegt oder nicht. Antibiotika sind notwendig, da sie bereits ein brennen spüren und die Infektion ohne Behandlung zu den Nieren aufsteigt und diese irreparabel schädigen kann.
Ein Antibiotikum kann aber nur durch einen Arzt rezeptiert werden. Daher die Empfehlung noch heute oder gleich morgen früh in eine Klinikambulanz zu gehen, für eine Untersuchung und gezielte Behandlung.
Trinken sie bitte reichlich. Tragen sie warme Unterwäsche und Socken, wärmen sie den Unterbauch oder setzen sie sich auf ein Wärmkissen. Das sollte die Beschwerden lindern.
Wenn Fieber auftritt, benötigen sie baldmöglichst ein Antibiotikum.

Alles Gute