So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Schüttelfrost. Sg. Herr/Frau Doktor, habe seit rd. 2 Stunden

Kundenfrage

Schüttelfrost. Sg. Herr/Frau Doktor, habe seit rd. 2 Stunden Schüttelfrost, habe mich Infrarot bestrahlt hilft nicht wirklich. Hände sind ganz kalt. Habe vor 2 Wochen bei einem Buffet nur "genippt" weil nicht geschmeckt aber den ganzen Tag nicht gegessen und dann eine Woche Schmerzen fest gespannte Bauchdecke, nur etwas Durchfall, aber andauernd,
warm gehalten, Tee und wenig gegessen. Vor 2 Tagen waren wir Essen, das Lokal war kalt (die Temperaturen im Moment sehr kalt), gestern war mir komisch m. gespannter Bauchdecke und eben jetzt ist mir schlecht, gepannte Bauchdecke, aber keine "Erlösung".
Es wäre schön, wenn Sie mit ein paar Hilfestellungen übermitteln könnten. Vielen Dank XXXXX XXXXX Riki Steinbacher [email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

bei den geschilderten Beschwerden liegt zunächst der Verdacht auf eine Virusinfektion im Magen/Darmbereich nahe, da Sie ja auch schon vor dem Buffet nicht ganz fit waren und der Darm mit Durchfall reagierte.

 

Da Sie jetzt jedoch zunehmend eine gespannte Bauchdecke schildern sowie Schüttelfrost, sind dies Zeichen einer generalisierten Infektion. Dieses kann sowohl im Rahmen einer länger andauernden Virusinfektion des Gastrointestinal-Traktes ablaufen, es kann sich auf dem Boden einer geschwächten Abwehr jedoch auch eine neue Erkrankung entwickeln, bis hin zu einer Blinddarmreizung bzw einer Reizung des Bauchfells (Peritonitis).

 

Um hier schnellstmöglich Klarheit zu bekommen, rate ich doch heute baldmöglichst zu einer Vorstellung entweder bei Ihrem Hausarzt oder in der chirurgischen Ambulanz einer Klinik, um dort per Untersuchung und Ultraschall die Diagnose zu sichern.

 

Weiterhin abzuwarten wäre zu riskant, da dann möglicherweise akute entzündliche Erkrankungen zu spät zur Behandlung kämen.

 

Auch der Urin sollte frisch untersucht werden, um Infektionen im Bereich von Nieren und ableitenden Harnwegen auszuschließen.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Bergmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

der Schüttelfrost ist jetzt gottlob weg - schwach und schwindlig bin ich

LG und vielen Dank Riki Steinbacher

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.
....gute Besserung, trotzdem heute bitte vor Ort checken lassen, mfG