So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Braun.
Dr. Braun
Dr. Braun, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 18
Erfahrung:  Medizinische Ausbildung in Deutschland, Australien, Schweiz, Malaysia, Israel und Ghana
52043626
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Braun ist jetzt online.

Mein Hausarzt glaubt nicht, dass bei mir Hashimoto festgestellt

Kundenfrage

Mein Hausarzt glaubt nicht, dass bei mir Hashimoto festgestellt werden kann, obwohl viele Symptome, wie Haarausfall, Gewichtszunahme, hoher Blutdruck usw. dafür sprechen. Ich leide schon seit vielen Jahren an diesen Symptomen, bis jetzt hieß es einfach Unterfunktion der Schilddrüse. Ich bin weibl. 60 Jahre, voll berufstätig
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Braun hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Patientin,

die Hashimoto-Thyroiditis ist eine Art der Schilddrüsenunterfunktion. Zu Beginn kann sich die Hashimoto Erkrankung auch als Schilddrüsenüberfunktion zeigen, jedoch folgt dann schnell die langfristige Unterfunktion. Mit den ähnlichen Symptomen, die auch eine normale Unterfunktion beeinhalten kann.

Die Diagnose lässt sich jedoch einfach feststellen durch eine Blutabnahme und die Bestimmung vonThyreoperoxidase-Antikörpern (TPO-AK).
Die Therapie ist ähnlich einer Unterfunktionstherapie. Primär wird ersetzt was fehlt (Schilddrüsenhormone : L-Thyrox) die Konzentration kann hierbei initial schwanken und muss gemeinsam mit dem Arzt ermittelt werden. Zusätzlich kann bei Hashimoto noch Selen gegeben werden.

Wenn Sie sich unsicher sind, dann holen Sie sich doch bitte eine Zweitmeinung bei einem Endokrinologen (Spezialist für Drüsenerkrankungen). Gemeinsam mit Ihm können Sie die ware Ursache Ihrer Beschwerden (die im Übrigen zu einer Hashimoto passen) herrausfinden und richtig therapieren.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Dr. Braun