So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

hallo zusammen ich habe ein problem mir ist gerade ein backenzahn

Kundenfrage

hallo zusammen ich habe ein problem mir ist gerade ein backenzahn link hinten so zerbrochen dass nur noch soebend der rand sehbar ist und das loch.

Ich habe jetzt gerade keine 10 euro praxisgebühr meine krankenkassenkarte habe ich nicht hier da ich eine neue beantragt habe da meine alte verschwunden ist.

Fakt ist ich habe höllische zahnschmerzen versuche mit kalten wasser abzukühlen damit ein wenig schmerz weggeght und ibru 800 habe ich 2 genommen es hilft alles nichts

Ich weiss nicht da der zahn so abgebrochen ist das ich glaube das eine normale praxis den nicht ziehen wird sondern der chirug nur weiss ich nicht wo ich jetzt hin gehen soll es ist sonntag werde ich auch ohne 10€ behandelt will einfach nur das der zahn rauskommt die schmerzen sind nicht mehr ertragbar!

Danke XXXXX XXXXX hilfe
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

zunächst einmal die Zuständigkeit: Ein normaler Chirurg kann Ihnen nicht helfen, nur ein Mund-Kiefer-Gesichtschirurg. Auch ein Zahnarzt natürlich. Je nachdem wo Sie wohnen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Sie schauen in der Zeitung oder auf der Internetseite Ihres Wohnortes, welche Zahnarztpraxis Notdienst hat. Das müßte auch auf dem Anrufbeantworter jeder Zahnarztpraxis angesagt werden. Notfalls kann Ihnen dies auch die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses sagen.

Gleiches gilt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen in eigener Praxis. Diese würden sich wahrscheinlich mit den Zahnärzten mit dem Bereitschaftsdienst abwechseln.

 

Wenn Sie in einer größeren Stadt wohnen, kann es - z.B. an einer Universitätsklinik - eine Zahnklinik und eine Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie geben. Auch größere Krankenhäuser haben häufig eine Abteilung für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie.

Erfragen Sie dies auch in der Notaufnahme.

 

Wichtig ist, daß Sie jemand fährt, da mit den starken Schmerzen das Autofahren nicht sicher ist. Wahrscheinlich liegt auch eine Entzündung vor, die die starken Schmerzen verursacht. Oft ist dann Eiter angesammelt, der herausmuß, dann gibt es meist schnell deutliche Besserung. Deshalb brauchen Sie wirklich umgehend zahnärztliche bzw. mund-kiefer-gesichtschirurgische Behandlung.

 

Was die 10 Euro angeht: diese benötigen Sie ohnehin bei Notfallbehandlung, da es dafür keine Überweisung vom Hausarzt oder Zahnarzt gibt.

Im Notfall kann man Sie aber nicht abweisen wegen fehlender 10 Euro. Diese können Sie sicher nachreichen, auch die Krankenkassenkarte. Vielleicht haben Sie irgendein Schriftstück oder die Kopie eines Rezeptes griffbereit, woraus hervorgeht, bei welcher Krankenkasse Sie versichert sind.

Wenn die Schmerzen aber sehr stark sind, lassen Sie sich nicht von diesen bürokratischen Dingen aufhalten, das läßt sich alles klären.

 

Gute Besserung und freundliche Grüße Dr. A. Hoffmann

________________________________________________________________________

 

Bitte nicht vergessen, eine hilfreiche Antwort mit dem Grünen Button "AKZEPTIEREN" zu honorieren! Sonst kann mich das Honorar nicht erreichen, das bei Ihnen abgebucht wurde. Danke.

________________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

 

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
die nächste notaufnahme it 15 km entfernt ich hoffe die sehen den bürokratischen mist genau so wie sie und behandeln mich den der zahn musst raus anderes gehen die schmerzen nicht mehr weg nur ich will nicht hinfahren und es behandelt mich niemand denn die schmerzen sind enorm ich halte es niciht mehr aus
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sie können dies vorher am Telefon klären, wenn Sie sich dann sicherer fühlen. Aber bei starken Schmerzzuständen kann Ihnen eine Notfallbehandlung nicht verwehrt werden. Sie bemerken doch selbst schon, daß Sie es nicht mehr aushalten.

Außerdem haben die Krankenkassen meist eine Hotline, auch für Notfälle, die - wenn nötig, bestätigen kann, daß ihre Karte gerade neu gemacht wird.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich habe in der nptfall praxias angerufen mit meinen höllischen schmerzen möchte mir dort niemand helfen wegen der krankenkarte die nicht vorhanden ist im moment ich sollte in vorkasse gehen und 150€ bezahlen ich habe noch nicht einmal 10€ praxisgebühr ...... ich weiss nicht was ich machen soll es sind höllische schmerzen
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Haben Sie kein Geld oder ist es das Problem, das Sie es nicht bar haben?

In vielen Praxen kann man mit Bank-Karte bezahlen. Haben Sie mit der Krankenkasse gesprochen? Welche ist es?

Im Notfall darf Behandlung nicht aus finanziellen Gründen verweigert werden.

Sie können sich sicherheitshalber auch an eine Anhaltshotline wenden und fragen, wie Sie vorgehen sollen. Z.B. telefonisch www.deutsche-anwaltshotline.de , für Sozialrecht ist die Durchwahl 0900 - 1875 000 - 22. Hier auf Just Answer gibt es auch Anwälte, dann in schriftlicher Form. Vielleicht wäre es in Ihrer Situation besser, wenn Sie direkt sprechen und fragen können.

Wer Ihnen möglicherweise auch Auskunft geben kann für eine solche Situation, ist der Notruf 112, über den der Notarzt erreichbar ist. Dort hat man solche Situationen sicher öfter.

Haben Sie denn keine Bekannten, Nachbarn, Familie, Freunde, die Ihnen weiterhelfen?

 

Sie brauchen hier nicht jede Antwort einzeln zu akzeptieren, einmal reicht. Sonst wird eine Zahlung ausgelöst.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann