So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich habe ein Problem, und zwar habe ich seit 3 Tagen schmerzen

Kundenfrage

Ich habe ein Problem, und zwar habe ich seit 3 Tagen schmerzen an meinem gleid um genau zu sein an der Eichel...Es kam ganz plötzlich über Nacht..Die Schemrzen sind so ein stechen und brennen und als ich heute meine Vorhaut zurückgezogen habe..habe ich einen roten Fleck auf der Eichel entdeckt und genau an der elben stelle auf der Vorhaut (innen) eine rötung. Was könnte das sein und gibts da eine creme für ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Morgen,

 

Stechen Brennen und plötzliches Auftreten weisen auf einen Herpes hin. Dieser zeigt sich mit kleinen Bläschen auf einem roten Fleck. Im Genitalbereich sind die Bläschen aber meist gleich zerplatzt, so daß man höchstens winzig kleine offene Stellen innerhalb der Rötung sieht. Manchmal ist auch nur ein roter Fleck zu sehen.

Dagegen hilft Aciclovir-Creme, die Sie frei kaufen können. 4-5 x tgl. auftragen. Es dauert aber meist 10-14 Tage bis zur Abheilung. Auch Abtupfen mit Octeniseptlösung zur Vermeidung bakterieller Besiedlung ist nützlich. Sollten sich später Krusten bilden, ist eine antibiotische Salbe wie Fucidinesalbe geeignet (rezeptpflichtig).

 

Die weiteren Möglichkeiten (die aber meist nicht stechen und brennen und die ich deshalb weniger vermute) sind:

 

eine Pilzinfektion, diese kann man mit Pilzcremes wie Clotrimazol 2 x tgl. über ca. 10 Tage behandeln (auch frei)

 

eine Schuppenflechte oder ein Ekzem, die auf Cortison ansprechen.

 

Wenn Sie nicht zurecht kommen, wäre der Hautarzt der zuständige Facharzt. Er kann Näheres auch - wenn nötig - mit einem bakteriellen Abstrich und einer Pilzkultur klären.

Möglicherweise kann er aber schon mit einem geschulten Blick auf den Befund eine genaue Diagnose stellen.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

_____________________________________________________________________

 

Bitte nicht vergessen, eine hilfreiche Antwort mit dem Grünen Button "AKZEPTIEREN" zu kennzeichnen! Sonst kann mich das Honorar nicht erreichen, das bei Ihnen abgebucht wurde. Danke.

______________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

 

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank,
Könnte ich ihnen evt. ein Bild von der Rötung schicken weil ich gerne 100% sicher gehen will, denn ich muss arbeiten und habe deswegen wenig Zeit und es ist mir auch unangenehm zum Arzt zu gehen also natürlich ganz anonym...Es wäre eine gute Hilfe...
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, natürlich können Sie ein Foto mailen. Am besten an die Mailadresse s. Profil. Schauen sie, daß Sie beide Stellen auf das Foto bekommen.

MFG Dr. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
gut ich habe ihnen nun ein foto gemailt...vielen Dank im vorraus
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Kompliment für die Erstellung dieses Fotos! Ein Klinikfotograf hätte es nicht besser machen können! Es würde mich interessieren, welche Kamera Sie benutzt haben.

 

Vorbehaltlich der Tatsache, daß wir von hier aus keine Diagnosen stellen dürfen:

das Foto zeigt ein typisches Bild von Herpes genitalis. Die Bläschen sind aufgeplatzt, die offene Stelle ist mit dem gelblichen Fibrin belegt, kein Eiter, eine Wundausschwitzung. Dies wird abgestoßen. Der Befund auf der Eichel ist der sogenannte "Abklatsch". Durch den Kontakt der Vorhaut-Innenseite zur Eichel wird der Herpes dorthin übertragen.

 

Der Vollständigkeit halber muß noch erwähnt werden, daß bei der Lues (Syphilis) der Anfangsbefund ähnlich aussieht, dieser macht aber keine Beschwerden.

 

Wenn Sie keine Zeit haben, ein Rezept zu besorgen, können Sie statt antibiotischer Salbe Betaisodonasalbe benutzen.

 

Aciclovir muß in dem Stadium nicht mehr unbedingt sein, die Infektion ist praktisch schon abgelaufen. Bitte warten Sie aber mit ungeschütztem Geschlechtsverkehr bis zur Abheilung bzw. bis nur noch eine kleine Reströtung besteht.

 

Noch etwas Organisatorisches: einmal Akzeptieren reicht, sonst wird wieder eine Abbuchung ausgelöst. Wenn Sie einem Experten eine "Belohnung" geben möchten, ist dafür das Bonus-System vorgesehen.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann