So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter (40 Jahre) leidet seit Anfang Nov. 2011

Kundenfrage

Hallo, meine Tochter (40 Jahre) leidet seit Anfang Nov. 2011 an Schwindel. die Ursachen konnten bis jetzt (HNO und Neurologe) nicht gefunden werden. Sie war 4 Wochen krank, konnte absolut nicht arbeiten. Da sie bei den Atacken auch über Herzrasen und -stiche klagt, möchten wir eine Untersuchung bei einem Kaediologen machen lassen. Die HNO-Ärztin in Hannover schreibt in dem Brief an den Hausarzt, es könnte sich auch um vestibuläre Migräne handeln. Wer kann uns weiter helfen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

bei dem komplexen Krankheitsbild Schwindel ist in jedem Fall eine kardiologische Abkölärung sinnvoll, zumal ihre Tochter sogar über Rhythmusstörungen klagt. Hier sollte dringend ein EKG, Langzeit EKG und Belastungs EKG, Kipptischversuch und Herzultraschall durchgeführt werden. Auch eine Blutdruckuntersuchung, Langzeitblutdruck sollte erfolgen.

Natürlich kann es auch ein vestibulärer Schwindel im Rahmen einer Sonderform der Migräne. Dies kann der Neurologe erkennen, wenn eine Herzursache ausgeschlossen wurde.

Daher mein Rat erst einen Internisten/Kardiologen aufzusuchen und wenn hier alles in ordnung ist, kann der Neurologe weiter forschen.

Bedenken sie bitte auch, dass Augenprobleme ebenfalls zu Schwindel führen können.

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich danke für diese Nachricht, bin abr dadurch auch nicht schlauer geworden.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sofern noch keine Herzuntersuchung erfolgt ist, sollte dies unbedingt nachgeholt werden. Am besten bei einem Kardiologen. Beantwortet das ihre Frage, wer ihnen helfen kann?

Wird beim Kardiologen nichts gefunden, stehen noch neurologische Abklärung und augenärztliche Untersuchung an.

Erst wenn die Ursache gefunden wurde, kann eine gezielte Behandlung vorgenommen werden.


Wenn sie dazu Fragen haben, antworte ich ihnen gern.