So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Mein Sohn hat von Geburt an nur eine Niere rechts und einen

Kundenfrage

Mein Sohn hat von Geburt an nur eine Niere rechts und einen Hoden recht,und linke Niere und linker Hoden sind nicht da.Wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das der linke Hoden da ist?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ihre behandelnden Kinderärzte und Urologen haben durchaus richtig geantwortet. In der Embryogenese, also der Emntwicklung des Embryos in der Gebärmutter bilden sich Niere und Hoden aus der Vorniere und daraus dann Urniere und Keimdrüsen (später Hoden und Nebenhoden).
Ist in dieser Zeit (etwa Tag 20-22 in der Embryogenese) ein Problem der linken Vorniere/Urniere/Keimdrüsen so kann die Niere und der Hoden auf der betroffenen Seite komplett fehlen.
Die Wahrscheinlichkeit, dass der linke Hoden vorhanden ist geht fast gegen Null. Dennoch sollte unbedingt der linke Leistenkanal überprüft werden, damit der eventuell doch vorhandene Hoden an seine korrekte Position im Hodensäckchen gelegt werden kann.

Alles Gute
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Arzt hat gesagt man kann eine Bauchspiegelung machen und den linken Hoden zusuchen,aber er hat auch gemeint die werden in nicht finden,und deshalb lass ich das nicht machen.Weil ich mir sage die linke Niere ist nicht da und da ist auch der linke Hoden nicht gewachsen.Mein Sohn ist 4 Jahre alt und da hat jeder Arzt gesagt der linke Hoden ist ganz normal richtig im Hodensack,und da kommt ein anderer Arzt nach vier Jahren und sagt er hätte ein Pendelhoden.Mein Mann hat im November einen Nierenstein entfernt bekommen,kann da jetzt schon wieder einer da sein?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zu der Frage zu ihrem Sohn. Von der Bauchspiegelung würde ich ihnen ebenfalls abraten, so kann man zwar den Hoden ganz sicher finden, wenn er da ist, doch ist die Wahrscheinlichkeit, dass er angelegt wurde sehr niedrig.
Wenn der rechte Hoden gut liegt und nicht pendelt, bedarf es keiner weiteren Untersuchung oder Behandlung.

Nun zu der Frage ihren Mann betreffend: Ja, Nierensteine kommen durchaus auch wiederholt vor und können sich sogar innerhalb kürzester Zeit (1-2 Wochen) bilden. Reichlich Trinken, und je nach Steinart ist das Ansäuern des Urin sinnvoll (Vitamin C haltige Säfte).
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Arzt wo wir waren der hat gesagt der Felix könnte wenn wir die Bauchspiegelung nicht man vielleicht irgendwann später mal im Bauch Krebs bekommen das glaube ich nicht.Mein Mann war auch bei diesem Arzt und der hat gesagt bei der linken Niere ist vielleicht wieder ein Stein von 4mm es kann aber auch eine Verkalkung sein,weil mein Mann trinkt viel.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Verbleibt ein nicht gefundener Hoden im Bauchraum, kann er sich in der Tat bösartig verändern.
Das hat man festgestellt, als man Kinder beobachtete, nachdem man ihnen einen nicht abgesenkten Hoden zu spät in das Hodensäckchen verlegt hatte. In einigen Fällen veränderten sich diese operierten Hoden und zeigten bösartige Zellen. Doch ist bei ihrem Sohn die Anlage des Hoden sehr unwahrscheinlich und dazu gerechnet die geringe Wahrscheinlichkeit, dass sich dieser bislang nicht gefundene Hoden böartig entwickelt, macht die Problematik noch unwahrscheinlicher. Sie ist aber vorhanden, so wie für jeden die Chancen eines Lottogewinn gleich sind, egal wie oft man spielt.

Wenn ihr Mann Beschwerden hat und diese Struktur vorhanden ist, dann wird es ein Stein sein. Da ein Stein auch Kalk enthalten kann, aber eine Verkalkung der Gefäße langsam wächst und selten Beschwerden macht, wird der Harnleiterstein sehr viel wahrscheinlicher sein. Ihr Mann sollte weniger Milch trinken, dafür Wasser und eine Tee-Mischung aus Bärentrauben- und Birkenblättern, Bohnenhülsen, Schachtelhalmkraut, Fenchel, Ringelblumenblüten und Pfefferminzkraut (gibt es fertig gemischt in der Apotheke). Wenn die Beschwerden stärker werden, sollte eine Steinauflösung oder Zertrümmerung angedacht werden.

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mein Mann hat keinerlei beschwerden,aber kann man im Ultraschall nicht erkennen ob es einen Nirenstein ist oder eine Verkalkung.Aber mein Mann geht nächste Woche bei einem anderen Urologen,weil er nicht zufrieden ist wo er jetzt ist und wo Felix dabei war.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bei 4mm kann man das leider nicht unterscheiden, dafür sind die Geräte noch nicht gut genug von der Auflösung. Möglich, dass man dies in 10 Jahren unterscheiden kann.

Ein Arztwechsel oder eine zweite Meinung durch einen anderen Kollegen kann der Patient jeder Zeit vornehmen. Gerdae wenn man kein gutes Gefühl hat, nicht ernst genommen wird oder nur abgespeist. Vertrauen ist ganz wichtig und eine gute Vertrauensbasis sollte bestehen zwischen Arzt und Patienten.

Wenn ihr Mann keine Beschwerden hat, sollte man den Befund kontrollieren, reichlich trinken und die Nierenwerte bestimmen lassen, sowie eine Urinkontrolle vornehmen. Sollte sich eine Veränderung ergeben, kann immer noch eine gezielte Behandlung erfolgen.

Alles Gute

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin