So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Blohm.
Dr.Blohm
Dr.Blohm, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 150
Erfahrung:  Fachärztin Nuklearmedizin, Innere Medizin, alt. Heilmethoden, Naturheilverfahren, Psychokinesiologie
51698014
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Blohm ist jetzt online.

Ich habe seit Juni 2010 ein neues Kniegelenk. Durch eine 2.Meinung

Kundenfrage

Ich habe seit Juni 2010 ein neues Kniegelenk. Durch eine 2.Meinung erfuhr ich dass auch die Kniescheibe neu ist. Von anfang an habe ich starke schmerzen wenn ich das Knie abwinkeln und belasten will. (Treppensteigen, von Toilette aufstehen oder schuhe anziehen). Die schmerzen ziehen vom Knie bis zur Hüfte hoch auch Nachts kann ich nicht auf der Seite liegen. Nur Rücken oder Bauchlage sind möglich. Sehr starke Schmerzen auch wenn ich den Lape Top auf den Oberschenkeln habe. Halte das nicht aus. Was ist da bei der OP schiefgelaufen und was kann man tun? Muß nochmal operiert werden? Sind das Muskeln oder eine Sehne? Ich habe immer das Gefühl als eine Manschette ganz fest um das Knie gebunden ist. Würde mich auf eine Antwort freuen. Danke,XXXXX (55 Jahre)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Blohm hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
lassen Sie am besten mit einer Skelettszintigrafie in Mehrphasentechnik untersuchen, ob um die Prothese ein synovialitischer Reizzustand vorliegt. Ggf kann man den dann mit einer sog. Radiosynoviorthese behandeln.
Waren im Gelenk Bakterien nachweisbar? Ist eine Entzündungsszintigrafie gemacht worden?
Das Gefühl, eine Manschette läge um das Knie kommt wahrscheinlich von einem Reizerguß. Stellen Sie sich am besten noch einmal bei einem guten Orthopäden vor, der dann entsprechende Untersuchungen veranlasst.
Bis dahin sollten Sie mit Knie-belastenden Sportarten eher vorsichtig sein.
MfG
Dr.Blohm, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 150
Erfahrung: Fachärztin Nuklearmedizin, Innere Medizin, alt. Heilmethoden, Naturheilverfahren, Psychokinesiologie
Dr.Blohm und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Frau Strehle,
es klingt nach einer erhöhten Belastung im kniescheibengleitlager. Auch kann es sein, dass die Kniescheibe nicht gut positioniert ist.

Daher sollten Sie eine axiale Aufnahme der Kniescheiben beim Orthopäden anfertigen lassen. Läuft diese mittig, ist alle ok. Ansonsten sollte ein Spiral CT erfolgen, ob das Oberschenkelschild zu wenig Innenrotation hat. Wenn dies der Fall ist, dann ist die dies ein kleiner OP Fehler und sollte behoben werden. ISt das Schild regelrecht und die Kniescheibe verkippt, dann hilft die Krankengymnastik in vielen Fällen. Bei den anderen muss das aussenseitige Kniescheibenband durchtrennt werden , damit die Kniescheibe zur Mitte kippt.


Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen!
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wollten sie die Antwort der Kollegin akzeptieren??Wenn ja, dann ist das in Ordnung!Wenn nicht, lassen sie es mich doch wissen!Alles gute
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe meinen monatlichen Beitrag bezahlt und kann keine zusätzlichen kosten tragen.

Werde mich jetzt im Krankenhaus vorstellen und dann meinen Orthopäden aufsuchen.

Mit freundlichen Grüßen

Frau Strehle
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
ok, ihnen alles gute

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin