So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Wahrscheinlich ist meine 2. Frage vom 12.01.2012 nicht bei

Kundenfrage

Wahrscheinlich ist meine 2. Frage vom 12.01.2012 nicht bei ihnen angekommen.
Deshalb stelle ich sie erneut:
Sie schlugen mir eine weitere Behandlung mit Antibiotika vor.
Meine Hautärztin ist jedoch der Meinung,dass der Maker sich noch verändern wird,
weil die Blutprobe sofort nach Ende der Behandlung mit Doxycyclin entnommen wurde.
Ich bin über diese abwartende Haltung verunsichert, zumal ich immer noch Schmerzen in
den Gelenken habe.
Ich befürchte,dass sich die Erkrankung in den 2 Monaten noch weiter manifestiert.
Soll ich auf eine sofortige Weiterbehandlung dringen, oder ist das Abwarten sinnvoll ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

offenbar gibt es technische Probleme. Ihre zweite Frage ist nicht angekommen. Auch hatte ich vorhin eine Antwort formuliert, die Ihnen nicht durchgestellt wurde, mit dem Hinweis, es läge ein "Error", Fehler vor. Allein Ihre Frage aufzurufen, ist momentan schwierig. Deshalb versuche ich Ihnen jetzt diese Zeilen durchzustellen, damit ich die Antwort nicht nochmal umsonst formulieren. Ich versuche es später noch einmal.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

jetzt hat es funktioniert, mit einem kleinen Trick.

 

Also, ich würde die Sache keinesfalls auf sich beruhen lassen. Es kann zwar sein, daß der Titer erst später reagiert. In dem Zusammenhang wäre auch zu beachten, wann Sie die erste Behandlung mit Doxycyclin hatten, Sie schrieben ja, daß Sie zwei hatten.

 

Maßgeblich sollten aber Ihre fortbestehenden Beschwerden sein. Wir wissen ja, daß nicht bei jedem Menschen und allen Borrelien alle Antibiotika anschlagen. Solange sich an den Schmerzen nichts ändert, besteht Handlungsbedarf.

Sinnvoll wäre es, abzuklären, ob Ihre Gelenkschmerzen ausschließlich durch die Borrelien verursacht werden oder ob z.B. Arthrose oder andere Gelenkerkrankungen vorliegen, die sich bisher noch nicht bemerkbar gemacht haben.

Dafür wäre der zuständige Facharzt der Rheumatologe, ggf. in Zusammenarbeit mit dem Orthopäden. Termine beim Rheumatologen dauern meist lange, vielleicht geht es schneller unter Hinweis auf die Borreliose. Vielleicht kann auch Ihr Hausarzt Ihnen damit weiterhelfen.

Gut wäre es, wenn Sie in Ihrer Nähe einen mit Borreliose-Behandlung erfahrenen Arzt aufsuchen. Ich hatte Ihnen dazu eine Internetseite aufgeschrieben. Kommen Sie damit zurecht?

 

Bitte bleiben Sie dran.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

______________________________________________________________________

 

Hilfreiche Antworten bitte "AKZEPTIEREN", danke.

______________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Abend,

 

Sie haben die Antwort gelesen. Bitte denken Sie noch an das "Akzeptieren". Wenn Ihnen weitere Fragen später kommen sollten, setzen Sie einfach auf diesem Bild hier den Dialog fort.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin