So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19968
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo Ich bin i n der 19 Woche schwanger.Hab es nicht gemerkt

Kundenfrage

hallo
Ich bin i
n der 19 Woche schwanger.Hab es nicht gemerkt da ich schwere Drogen konsumiere.Ausserdem habe ich durch den konsum künstliche Herzklappen bekommen.Kann ich noch abtreiben.wenn ja wo?mein Frauenarzt weigert sich
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

raten würde ich in dem Fall zunächst zu einer internistischen Beurteilung um anhand Ihrer Befunde genau feststellen zu könne, wie hoch das Risiko bei einer Weiterführung der Schwangerschaft für Sie und das Kind wäre. Ergibt sich dabei eine sog. medizinische Indikation, kann die Schwangerschaftsunterbrechung auch zu diesem Zeitpunkt noch erfolgen.
Ansonsten bliebe nur die Alternative der Durchführung im Ausland, z.B. in Holland, siehe dazu hier:

http://abtreibung.at/fur-ungewollt-schwangere/adressen/adressen-fur-spatabbruche

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin