So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.
Medizin

Könnten Sie mir bitte genau mitteilen was sie vermuten ,was

mit mir los ist.Wie die... Mehr anzeigen
mit mir los ist.Wie die die homop. heissen und wo ich sie bekommmen kann.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Weniger anzeigen
Stellen Sie Ihre Eigene Medizin Frage
hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

die Homöopathie muß sich Gott sei dank nicht in erster Linie damit beschäftigen, welchen Namen ein Symptomenkomplex hat - bei Ihnen vielleicht : "vegetative Dysregulation mit Angstörung" oder "Herzneurose mit Panikattacken". Das bringt Sie und den Arzt nicht wirklich weiter. Mit einer Diagnose habe ich noch keine Ursache.

Die Homöopathie schaut anders: welche Substanz in der Natur macht die Störungen (Symptome), unter denen der Patiernt leidet. Diese Substanz wird dann in potenzierter Form als Heilmittel gegeben. Das hat sich bestens bewährt- über schon 2 Jahrhunderte und es gibt Legionen von Falldokumenten. Doppelblinde Studien sind wegen der individuellen Vorgehensweise und der Tatsache, dass nicht 2 Menschen identisch sind nicht möglich. Es gibt eben nicht nur ein Grippemittel, sondern mindestens 30, denn auch die Grippen sind von Mensch zu Mensch verschieden.
Die ausgesuchten Mittel decken gut Ihre Symptomatik ab, Phosphor sogar auch die SchrecKhaftigkeit. Insofern stehen Ihre Chancen gut, mit diesem Ansatz Ihre vorübergehende Symptomatik schnell zu kurieren.
Sie bekommen die Mittel o. Rezept in jeder Apotheke.

Alles Gute und gehen Sie mal einen anderen Weg, wo offensichtliche Ursachen (Hormonelle Steuerung) nicht gefunden werden -Normwerte!

Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.
kann ich die hömopatische mittel zusammen mit Metohexal redard 47,5 mg-Filmtabletten und Sertralin Genericon 50mg Einnehmenßmfg
Dr. A. Teubner, Ärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ein Teil Ihrer Symptome erklärt sich durch das Nebenwirkungsprofil von Sertralin:

 

Häufig können unter Sertralin zentralnervöse Störungen, wie Schlaflosigkeit, Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit und Schwindel, Störungen des Magen-Darm-Systems, wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, sowie Störungen des vegetativen Nervensystems, wie Mundtrockenheit, beobachtet werden. Auch erweiterte Pupillen, Sehstörungen und sexuelle Funktionsstörungen zählen zu den häufigen Nebenwirkungen.

Es kommt ebenfalls häufig zu Herzklopfen und Schmerzen in der Brust, weitere Nebenwirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem wurden im Vergleich zu Trizyklischen Antidepressiva nur selten beobachtet.

Bei Patienten, die unter Manie (krankhafte Hochstimmung) oder Hypomanie (weniger starke Symptome) leiden oder gelitten haben, ist Vorsicht geboten. Bei 0,4 % der Testpatienten wurde über Manie/Hypomanie berichtet. Weiterhin kann es gelegentlich zu Euphorie, Halluzinationen oder depressiven Verstimmungen kommen.

Bei der Anwendung von Sertralin und anderen SSRI bei Kindern und Jugendlichen wurden in Studien suizidales Verhalten (Selbstmordgedanken und Selbstmordversuche) sowie Feindseligkeit (vorwiegend Aggression, oppositionelles Verhalten und Zorn) beobachtet. Aggressionen, suizidales und feindseliges Verhalten können als Nebenwirkung auch bei Erwachsenen auftreten.

Eine seltene Nebenwirkung (sogenanntes Serotonin-Syndrom), welches besonders bei Kombination mit gewissen anderen zentralwirksamen Arzneimitteln (z. B. Migränemittel vom Triptan-Typ, Tryptophan, andere Arzneimittel gegen Depression wie Lithium, Präparate mit Johanniskraut) auftritt, äußert sich durch Bewusstseinstrübung, Muskelstarre, Muskelzittern, Zuckungen und Fieber. In diesem Falle muss sofort der Arzt informiert werden.

 

Interaktionen mit Metohexal sind nicht auszuschließen.

 

Grundsätzlich können Sie Homöopathica neben diesen Präparaten einsetzen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob nicht ein Ersetzen des Sertralin durch Johanniskraut möglich ist, das in seiner besten Form (Hypericum Urtinktur Ceres- 3-4 Tr.) bis zu mittelschweren Depressionen der Chemie ebenbürtig ist.

Die Nebenwirkungen sind im Vergleich unbedeutend (Meiden von direkter Sonneneinstrahlung wegen der Möglichkeit einer Lichtdermatose)

 

NImmt sich Ihr Arzt Ihrer persönlichen Probleme wirklich an??

Auf die Ferne kann ich Ihnen nicht in der gebotenen Weise zur Seite stehen.

So war mir durch Ihre erste Frage auch nicht klar, dass Sie unter Bluthochdruck leiden und schon einen Psychohammer nehmen.

 

Alles Gute und viel Erfolg mit dem hom. Vorschlag auf die Ferne.

Über ein Akzeptieren meiner Beratungsbemühungen auf Ihre Fragen würde ich mich freuen.

Dr. A. Teubner, Ärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
??

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin