So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo,leide seit zwei Monaten unter folgenden Syntomen;-innerliche

Kundenfrage

Hallo,leide seit zwei Monaten unter folgenden Syntomen;-innerliche Anspannung,Unruhe.Plötzliche aufsteigende Hitze am Kopf.(Hormonspiegel beim Frauenarzt war OK!)Leichtes Muskelzittern,zeitweise schneller Puls und Herzrasen Am schlimmsten am abend wenn ich ins Bett gehe,habe schon Angst Schlefen zu gehen wegen dem Herzrasen!Traue mich nirgends mehr hin gehen oder fahren,weil ich Angst habe ich könnte "Umkippen!".Habe ein Schildrüsenparameter machen lassen.Die Ergebnisse :TSH 0,96 mIU / FREIES T3 3,62 pg/ml / FREIES T4 096 ng/dl Könnten Sie mir den Befund Erklären,habe erst in ein paar Tagen den Arzt termin. ins noch ,habe zur Zeit keine Nerven und bin leicht "Schreckhaft",auch kommt mir vor das mir Haare ausfahlen.Bitte um dringende Antwort.mfg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

Ihre Schilddrüsenwerte sind absolut im Normbereich.
TSH zeigt hierbei die Aktivität der Hypophyse. Liegt ein Mangel an Schilddrüsenhormonen vor, steigt der Wert des "schiddrüsen stimmulierenden Hormons" (TSH) über den Normwert von bis zu 4,0 Nygramm an.
nachfolgend eine Zusammenfassung:
Die Schilddrüse

Schilddrüsen-Normwerte und Schilddrüsenhormone

Die beiden bekanntesten Schilddrüsenhormone sind: Trijodthyronin (T3) und Tetrajodthyronin (T4). Ein wichtiger Bestandteil beider Hormone ist Jod, auch Iod genannt (siehe Jod und Jodmangelassoziierte Krankheiten).

Jeden Tag gibt die gesunde Schilddrüse etwa 100 μg (Mikrogramm) T4 und 10 μg T3 ab. T3 entsteht aber auch nach der Freisetzung aus der Schilddrüse im Körpergewebe durch enzymatische Umwandlung aus T4. Der überwiegende Teil von T3 und T4 (> 99 %) nutzt Eiweiße als Transportmittel und gelangt so in die entsprechenden Erfolgs- oder Zielorgane. Weniger als ein Prozent finden sich als "freie Hormone" im Blut (fT3, fT4). Stoffwechselaktiv sind aber nur die freien Hormone, wobei fT3 viel stärker wirksam ist als fT4.

Normwerte der Schilddrüse beim gesunden Erwachsenen:

T3 gesamt: 0,9 – 1,8 ng/ml
frei: 3,5 – 8,0 ng/l
T4 gesamt: 5,5 – 11,0 μg/dl
frei: 0,8 – 1,8 ng/dl
TSH 0,3 – 4,0 mU/l
ng: Nanogramm; μg: Mikrogramm; U: Units; mU: Milli-Units

Ich würde in Ihrem Falle homöopathisch vorgehen und schlage vor:
Phosphor D12 morgens und abends nüchtern je 8 Kügelchen im Munde zergehen lassen.
Falls nicht eine sehr schnelle Besserung eintritt (innerhalb von 3 Tagen) wechseln Sie bitte auf Belladonna D12 mit gleicher Dosierung.
Falls wider Erwarten keine Besserung kommen Sie bitte noch einmal auf mich zurück, dann muss noch etwas genauer nachgefragt werden, ob ev. Pulsatilla nicht die bessere Wahl ist.

Gute Besserung und erwarten Sie eine ruhige Nacht
Alles Gute im neuen Jahr

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

die Homöopathie muß sich Gott sei dank nicht in erster Linie damit beschäftigen, welchen Namen ein Symptomenkomplex hat - bei Ihnen vielleicht : "vegetative Dysregulation mit Angstörung" oder "Herzneurose mit Panikattacken". Das bringt Sie und den Arzt nicht wirklich weiter. Mit einer Diagnose habe ich noch keine Ursache.

Die Homöopathie schaut anders: welche Substanz in der Natur macht die Störungen (Symptome), unter denen der Patiernt leidet. Diese Substanz wird dann in potenzierter Form als Heilmittel gegeben. Das hat sich bestens bewährt- über schon 2 Jahrhunderte und es gibt Legionen von Falldokumenten. Doppelblinde Studien sind wegen der individuellen Vorgehensweise und der Tatsache, dass nicht 2 Menschen identisch sind nicht möglich. Es gibt eben nicht nur ein Grippemittel, sondern mindestens 30, denn auch die Grippen sind von Mensch zu Mensch verschieden.
Die ausgesuchten Mittel decken gut Ihre Symptomatik ab, Phosphor sogar auch die SchrecKhaftigkeit. Insofern stehen Ihre Chancen gut, mit diesem Ansatz Ihre vorübergehende Symptomatik schnell zu kurieren.
Sie bekommen die Mittel o. Rezept in jeder Apotheke.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin