So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Doc4You.
Doc4You
Doc4You, Dr. med. univ.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 251
Erfahrung:  Neurochirurgie, Wirbelsäulen Chirurgie, Intensivmedizin, Neurologie
38338851
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Doc4You ist jetzt online.

Mein Mann ist am Donnerstag, 29.12.11 zusammengebrochen, Krampfanfälle,

Kundenfrage

Mein Mann ist am Donnerstag, 29.12.11 zusammengebrochen, Krampfanfälle, Schaum vor
dem Mund, motorische Störungen. Danach Einlieferung auf Gran Canaria in eine Klink in
San Agustin. Befestigt worden am Bett, da Beine und Arme nicht mehr unter Kontrolle.
Am Freitag früh diverse Untersuchungen, fasselte vor sich hin und zappelte, erkannte
seinen Freund nicht mehr, der mit ihm im Urlaub war. Am 31.12.11 um 2.00 in der Nacht
ist er gestorben 52 Jahre alt. Nachricht habe ich erst heute erhalten. Hat immer sehr viel
Alkohol getrunken und im Urlaub auch viel geschlafen, viel getrunken, Wahnvorstellungen,
motorische Störungen, schlechte Merkfähigkeit usw. Was könnte den Tod herbeigeführt
haben ? Danke XXXXX XXXXX Voraus M.Gorka
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag.
Zunächst mein Beileid zum Ableben Ihres Mannes.

Die Ursache kann man aus den Informationen nicht genau ermitteln...
Man kann Vermutungen anstellen.

Die Krampfanfall können von einem Entzug ausgelöst worden sein...diese Alkoholentzugssymptomatik genannt delirium tremens kann tödlich enden.

Ein Krampfanfall mit motorischer Störung kann aber auch durch eine Blutung oder einen Hirntumor ausgelöst werden.

Aufschluss würde eine CT Untersuchung des Schädels bringen, die sischerlich im dortigen Krankenhaus gemacht wurde...denn dies ist sehr wichtig.

Desweiteren würden Blutwerte aufschluss ergeben ob es zu Störungen im Salzhaushalt gekommen ist.

Lassen sie sich alle Berichte geben und nehmen sie alle angefertigten Bilder mit, denn diese gehören ihrem Mann und besprechen sie das zu Haue mit der Krankenkasse Ihres Mannes.

Alles Gute noch.