So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo, seit ein paar tagen habe ich im bereich der rechten

Kundenfrage

Hallo, seit ein paar tagen habe ich im bereich der rechten halsschlagader schmerzen. Sie traten beim joggen nach ca 8km auf Puls lag bei 140. Am nächsten tag bin ich mit dem mountenbike unterwegs gewesen und die Schmerzen traten schon bei einem puls von 120 auf 42km gefahren. In der nacht wurde ich durch die gleichen schmerzen wie bei belastung munter überprüfte meinen blutdruck, der auf 170/105 erhöht war, nahm 2aspirin und konnte nach1,5 std. wieder schlafen. gestern warich schwimmen und bekam die gleichen schmerzen schon nach400m intensiven brustschwimmen und musste ziemlich schwer atmen. Ich bin sportlich viel unterwegs rennrad joggen,bin 62 Jahre und habe ca 10% übergewicht. Muss ich mir ernste gedanken machen? Habe im moment meinen sport eingestellt. Mit freundl. Grüßen T. Feher
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

in Ihrem Alter macht es sicher Sinn, die Halsschlagader untersuchen zu lassen, auch wenn Ihr Lebenswandel spontan so klingt als würden eher keine typischen Risikofaktoren bestehen.
Wirklich naheliegend ist eine solche Veränderung als Ursache Ihrer Beschwerden allerdings nicht, denn an sich kann die Halsschlagader keine Schmerzen machen. Andererseits gibt es Menschen, die können Dinge spüren, die es medizinisch gesehen nicht gibt, also ist es auch wieder nicht ausgeschlossen.
Was sicher abgeklärt gehört, ist Ihr Blutdruck unter Belastung. Dazu ist eine Langzeitmessung durch den Internisten geeignet. Hohen Blutdruck spüren viele Menschen, manchmal auch als Schmerzen und manchmal auch im Hals.
Da man auch die Schilddrüse spüren kann, sollte diese in diesem Zusammenhag auch untersucht werden (Blut und Ultraschall).
Wenn sich Ihre Leistungsfähigkeit in letzter Zeit verschlechtert hat, wäre es auch sinnvoll, ein Belastungs-EKG und/oder ein Langzeit-EKG machen zu lassen.

Das alles können Sie in Ruhe angehen, ich würde keine Eile sehen und auch keinen Grund, sich ernste Gedanke zu machen, aber die Warnsignale ernst nehmen und abklären.


Hilft Ihnen das weiter oder möchten Sie nachfragen?

Gute Besserung

Dr. Schaaf