So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Schmertzen im rechte waden

Kundenfrage

Hallo , und frohlische weinachten an halle, habe seit kurzem einem Darm Krippe gehabt und nach den hat es hangefangen meine rechte Waden wehe zu tuhn , wie ein leischtes krampf , manchen tage habe ich mehr schmertzen manchen wenuger. ich habe das schon vor 2 jahre gehabt nach eine Krippe haben meine 2 Waden richtig schmerzen gehabt könnte nicht mehr laufen , und nach weile ärtze besucht hatte ein dr. festgestellt das es einer endzundung ist und mit glaube ich mit penizelin wieder gut gemacht. ich befinde mich gerade in urlaub und habe angst das es wieder so schlecht wird wie vor 2 jahre das ich nicht mehr laufen konnte von schmerzten für 2 Monate. Ist das wieder eine endzundung, fehlt mir vielleicht magnesium.was soll ich machen.M.F.G.
NICO
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

nach einer Darmgrippe könnten Ihnen Elektrolyte, vor allem Salz, fehlen. Wenn möglich, sollten Sie daher versuchen, Ihren Salzhaushalt wieder aufzufüllen.

Eine Entzündung, die mit einem Antibiotikum behandelt werden muss, wäre eher unwahrscheinlich.

Man sollte noch an eine Thrombose denken, die würde aber typischerweie mit einer Schwellneigung einhergehen und die Beschwerden würden sich im Gehen und beim Hochlagern bessern. Da Sie das nicht schildern, ist eine Thrombose eher unwahrscheinlich.


Hilft Ihnen das weiter oder möchten Sie nachfragen?

Gute Besserung

Dr. Schaaf
Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Dr. , die Wade ist nicht dick, un ich bewege mich auch recht viel.mache auch sport also denke ich auf kein fall auf Thrombose. das ist so wie ein geful wie eine Muskel riss oder so ähnlich es zieht wenn ich die fuss spitze nach oben bewege manchen tage fengs auch in die linke Waden an und dann verschwindet es poözlich am den andere tag
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
  Hallo , und frohlische weinachten an halle, habe seit kurzem einem Darm Krippe gehabt und nach den hat es hangefangen meine rechte Waden wehe zu tuhn , wie ein leischtes krampf , manchen tage habe ich mehr schmertzen manchen wenuger. ich habe das schon vor 2 jahre gehabt nach eine Krippe haben meine 2 Waden richtig schmerzen gehabt könnte nicht mehr laufen , und nach weile ärtze besucht hatte ein dr. festgestellt das es einer endzundung ist und mit glaube ich mit penizelin wieder gut gemacht. ich befinde mich gerade in urlaub und habe angst das es wieder so schlecht wird wie vor 2 jahre das ich nicht mehr laufen konnte von schmerzten für 2 Monate. Ist das wieder eine endzundung, fehlt mir vielleicht magnesium.was soll ich machen.M.F.G.
 
Sie antworteten
Montag, 26. Dezember 2011 10:04 EST
Hallo Dr. , die Wade ist nicht dick, un ich bewege mich auch recht viel.mache auch sport also denke ich auf kein fall auf Thrombose. das ist so wie ein geful wie eine Muskel riss oder so ähnlich es zieht wenn ich die fuss spitze nach oben bewege manchen tage fengs auch in die linke Waden an und dann verschwindet es poözlich am den andere tag
  
 
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

Ich wollte auch nur vorsorglich darauf hinweisen, dass es eine Thrombose sein könnte, habe aber auch gleich dazu gesagt, dass ich es für unwahrscheinlich halte. Naheliegend ist ein Elektrolyt- bzw Salzmangel.

MfG Dr. Schaaf