So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20676
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Schwangerschaftstest pos UND negativ.Wie kann das sein ?

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 30 J. alt und wir wünschen uns ein 2.Kind. der erste Tag meiner letzten Regel war der 13.11.2011. (Der letzte Zyklus war 38 T ) Der OVU-Test war am 01.12. positiv (danach habe ich nicht mehr getestet. ) 1. dann wäre der Eisprung SPÄtestens am 5.12. ?gewesen, oder kann es sich noch weiter nach hinten verschoben haben ? 2. ich hätte meine Tage ja spätestens am 20.12.!!! bekommen sollen, sie sind nicht vorhanden und ich habe einige SS Anzeichen. Wie kann es dann sein, dass seit Tagen der ClearBlue Test nur ganz minimal , mit nur einer DÜNNEN Linie schwach positiv bleibt ? Weil ich verunsichert war, habe ich andere Marken getestet. Von babymad : Test nur ein Schatten einer 2.Linie (ohne Farbe,also nicht rosa ) von One Step Pregnancy : negativ (10 miu/ml ) die gleichen Ergebnisse seit Tagen!! Nur der von clearblue ist meiner Meinung nach etwas stärker geworden! Da ich im Januar eine Eileiterschwangerschaft hatte, habe ich nun große Angst, dass dieses Ergebnisse wieder etwas negatives aussagen könnten. 3. Wie soll ich mich nun benehmen? Schwanger oder nicht Schwanger? 4.Wieso sagen diese Tests alle was anderes ?? Sind es nicht auch die (ausser Clearblue) die auch von Frauenärzten verwendet werden ? 5. Laut Rechnung, würde ich mich in welcher Woche befinden ????? ( Die erste Hälfte meines Zykluses ist ja immer sehr lange, zwischen 19 und 22 Tagen , verfälscht das nicht meine Schwangerschaftswoche ? ) 6. Wie kann es sein, dass es eine Menge Frauen gibt, die erst nach 14 Tagen ausbleiben der Regel positiv getestet haben und ein gesundes Kind zur Welt brachten ?? Ich wäre Ihnen sehr dankbar für eine ausführliche Antwort.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag!

Die handelsüblichen Schwangerschaftstests reagieren sehr zuverlässig und genau. Bitte verwenden Sie immer den ersten Morgenurin, da in diesem die höchste Menge an HCG vorhanden ist.
Sinnvoll ist eine Kontrolle bei weiterem Ausbleiben der Regel in zwei bis drei Tagen. Ich empfehle gern den Clearblue Test. Dieser ist sicher und einfach zu handhaben.
Bei einem verlängerten Zyklus, wie bei Ihnen, findet der Eisprung später statt und damit kann der Test auch erst später positiv werden! Bitte haben Sie Geduld und keine Angst. Solange Sie ohne Bauchschmerzen und Schmierblutungen sind, besteht keine akute Gefahr für eine Wiederholung der Eileiterschwangerschaft .
Bitte gehen Sie , wenn Sie sich Sorgen machen zeitnah zu Ihrer Frauenärztin und lassen eine Ultraschalluntersuchung sowie einen Bluttest durchführen ( Beta-HCG).
Bei Kinderwunsch und noch nicht sicherem Test empfehle ich Ihnen, sich wie eine schwangere Frau zu ernähren, verzichten Sie bitte auf Alkohol und Nikotin , nehmen Folsäure und gehen regelmäßig wenigsten einmal am Tag für dreissig Minuten an die frische Luft.


Alles Gute!

Dr. Sigrid Jahn!

Hilfreiche Antworten bitte durch Akzeptieren honorieren, danke!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Jahn,

bitte gehen Sie auch direkt auf meine Fragen ein! Es sind leider noch immer Fragen offen.



(Natürlich nehme ich immer den ersten Morgenurin!!!!!!!!!!!Natürlich gehe ich dann auch mal zum FA ! Aber der hat bis Januar Urlaub! )


Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die Ovu-Tests bringen nach meinen Erfahrungen nicht immer ein sicheres Ergebnis, sodass durchaus die Möglichkeit besteht, dass Ihr Eisprung und damit eine Befruchtung erst nach dem 5.12. stattgefunden hat.
Falsch-positive Resultate der Schwangerschaftstests aus dem Urin sind aber äusserst selten, sodass ich in Ihrem Fall recht sicher von einer Schwangerschaft ausgehe.
Die Tests reagieren auf das Hormon HCG, das ab der Einnistung einer Eizelle in die Gebärmutter gebildet wird. Die Sensibilität kann dabei je nach Marke etwas differieren und da der Spiegel im Urin zu Beginn noch sehr gering ist, erklärt das die unterschiedlichen Ergebnisse.
Rein rechnerisch würden Sie sich heute bei "pünktlichem" Eisprung in der 5. SS-Woche befinden (4+4), zu diesem frühen Zeitpunkt kommt es recht häufig trotz intakter und unauffälliger Schwangerschaft noch zu negativen Urinbefunden.
Da keine Beschwerden wie einseitige Unterbauchschmerzen und/oder Schmierblutungen bestehen, ist von einer Eileiterschwangerschaft wirklich nicht auszugehen.
Ich schliesse mich dem Rat der Kollegin an, den weiteren Verlauf abzuwarten, auch eine Ultraschallkontrolle in der gynäkologischen Ambulanz einer Klinik nach den Weihnachtstagen kann Ihnen die Unsicherheit nehmen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele


Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20676
Erfahrung: Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe Ihre Antwort bereits akzeptiert. Herzlichen Dank! Sie haben mir etwas Mut gemacht. Allerdings hatte ich bei meiner letzten Eileiterschwangerschaft überhaupt keine Beschwerden!! Das macht mich ja so unsicher! :-(
Warum reagiert denn ein 10 miu Test NICHT und ein 25 miu Test schon ? Wielange dauert es denn bis zur Einnistung ?

Ich würde mich sehr über eine weitere Antwort freuen. :-))))))
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

vielen Dank für die Akzeptierung.

Zur Einnistung der Eizelle kommt es 7-10 Tage nach der Befruchtung.
Zu einem sehr frühen Zeitpunkt gibt es bei vielen Tests noch falsch-negative Ergebnisse, unabhängig von der dabei angegebenen Empfindlichkeit, dies kann auch an der jeweils etwas schwankenden Konzentration des Urins liegen.
Falsch-positive Tests sind aber extrem selten, sodass Sie recht sicher von einer Schwangerschaft ausgehen können.
Im Falle einer Eileiterschwangerschaft ist der HCG-Spiegel übrigens eher höher, sodass ein schwach-positives Ergebnis diese eher ausschliesst, auch in der Hinsicht besteht also wirklich kein Grund zur Sorge.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Achhhhhhhhh.......DAS haben Sie mir jetzt wirklich TOLL beantwortet!!! Das beruhigt mich ungemein!!!! Sie haben RECHT, denn damals, bei meiner Eileiter SS, war mein Schwangerschaftstest gleich beim ausbleiben der Regel deutlich positiv!!!

Sie glauben nicht, wie ich mich jetzt gerade fühle!!!! DANKE ! Diese gründliche Erklärung habe ich gebraucht. Ich meine, mir ist klar, das es dennoch alles möglich sein könnte, ausser einer intakten Schwangerschaft, aber das kann man ja nun mal nie ganz ausschliessen!!

Ich wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtsfest !! :-)


Viele Grüße
Jana
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe soeben einen Bonus bezahlt! Ich hoffe es kommt bei Ihnen an.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Jana,

vielen Dank, es freut mich, dass ich Ihnen helfen konnte.
Auch Ihnen frohe Festtage und einen glücklichen Schwangerschaftsverlauf!

MfG,
Dr. N. Scheufele