So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20582
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich der Wahrscheinlichkeit

Kundenfrage

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich der Wahrscheinlichkeit einer bestehenden Schwangerschaft.

Am Morgen des 5.12 (gegen 9.00) hatte ich GV bei dem das Kondom abgerutscht ist und drinnen blieb. Zu diesem Zeitpunkt war ich Tag 14 in meinem Zyklus. Ich war beim Frauenarzt und dieser Verschrieb mir Ellaone. Er war der Meinung, dass diese PilleDanach in dieser Phase des Zykluses wirkungsvoller sei, als Mittel mit Levonorgestel. Jedenfalls nahm ich die Pille am 6.12 um 18.00 (also 38 Stunden nach dem Vorfall).
Bei der Einnahmen war mir leicht Übel ansonsten hatte ich keine Beschwerden und ging auch früh zu Bett.
Jedoch habe ich nun seit 2 Tagen immer stärker werdenden Brustschmerzen und sie fühlen sich auch geschwollen an. Ebenso habe ich leichte Unterleibsschmwerzen.
Ich hab nun im Internet gelesen, dass einige Frauen trotz Ellaone Schwanger geworden sind!
Wie wahrscheinlich ist es nun, dass ich Schwanger bin und auch schon die ersten Schwangerschaftsanzeichen habe?

Vielen Dank XXXXX XXXXX für eine Antwort!!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die Wirkung der "Pille danach", auch der ellaOne ist bei zeitgerechter Anwendung sehr sicher, daher ist in Ihrem Fall wirklich nicht von einer Schwangerschaft auszugehen. Die geschilderten Beschwerden sind dabei auf die hormonelle Depotwirkung zurückzuführen und kein Grund zur Sorge. Warten Sie bitte den weiteren Verlauf ab, in den nächsten Tagen sollte eine Blutung eintreten, die Ihnen dann den Erfolg der Anwendung bestätigt.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele