So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Blut im Urin, schlechte Blutwerte-was immer das heißen soll-

Kundenfrage

Blut im Urin, schlechte Blutwerte-was immer das heißen soll- schlechte Leberwerte,Blasenspiegelung steht an...
Meine Schwester trinkt keinen Alkohol,nimmt aber seit Jahren schon Blutdrucksenker...
Muss ich mir Sorgen machen?
Unsere Mutter ist vor ein paar Monaten an Blasenkrebs gestorben.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

es ist so, dass es niemandem hilft, wenn Sie sich Sorgen machen.
Blut im Urin kann unterschiedliche Ursachen haben. Ganz geringe Mengen haben sehr viele Menschen und sind nicht besorgniserregend. Es hängt also von der Menge des Blutes einerseits ab und andererseits davon, ob z. B. ein Harnwegsinfekt vorliegt
(Brennen beim Wasserlassen, stärkerer Harndrang mit häufigem Wasserlassen)
Dieser wäre meist problemlos zu behandeln.
Bei schlechten Leberwerten kann die Blutgerinnung beeinträchtigt sein und selbst geringe Reizungen der Schleimhäute zu Blutungen führen, die sich im Urin zeigen.

Ich vermute, dass der Arzt Ihrer Schwester aus Sorgfaltspflicht den Ursachen auch durch eine Blasenspiegelung auf den Grund gehen will. Denn natürlich kann Blut im Urin auch von einem Tumorgeschehen in der Blase hervorgerufen werden.
Das will der Urologe eben ausschließen.
Es gibt eine genetische Dispoition zu bestimmten Krebsarten wie z.B. Brust/ Darm und Nierenkrebs. Hierzu gehört der Blasenkrebs nicht.
Aber auch genetisch disponierte Menschen müssen den Krebs nicht bekommen; er tritt dort nur häufiger auf, als bei nicht vorbelasteten.

Also warten Sie in aller Ruhe die Ergebnisse ab. Wahrscheinlich wird nichts in der Richtung festgestellt.
Ein Spruch von dem berümten Trancemedium Edgar Cace ist mit vor ein paar Tagen in dei Hände gefallen- "warum sich Sorgen machen, wir können doch beten- damit wenden wir uns an die Quelle unbegrenzter Möglichkeiten, wobei Sorgen uns absolut begrenzen.

Ich wünsche, dass sich bei Ihrer Schwester alles zum Besten wendet und mache Ihnen Mut positiv zu denken-
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen.
Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
??