So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Guten Tag, unsere Tochter (23 Monate) hat einen Virus. Knallroter

Kundenfrage

Guten Tag, unsere Tochter (23 Monate) hat einen Virus. Knallroter Hals mit Bläschen, geschwollenes und z.T. offenes Zahnfleisch. Hohes Fieber. Sie zittert oft und ist geschwächt. Heute ist es eine Woche und noch nicht besser. Das Trinken ist sehr schwierig. Wir schaffen es mit Überredungskunst auf ca. 0.5 l Flüssigkeit. Reicht das? Sie erhält dafalgan 150 mg Zäpfchen. Muss man da nach einer Woche nicht mal ein Blutbild machen? Um zu sehen, ob da nicht noch etwas anderes ist? Unsere Ärztin hat gesagt, es gehe einfach lang. Ansonsten müsse die kleine ins Spital. Wir haben noch einen 3 Wochen alten Säugling. Ich würde das Spital gerne meiden. Was raten sie mir? Herzlichen dank für ihre Antwort.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

sind die Bläschen aussen am Hals oder innen?
Kann es sich um Herpes handeln oder Windpocken?

Wer kam auf die Idee, dass es Viren sind?
Wurde ein Abstrich gemacht?
Ist das Fieber von Anfang an so hoch?

gern helfen wir ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Bläschen sind innen am Hals. Es wurde kein abstrich gemacht. Kein Herpes und keine Windpocken. Das hätte die Ärztin mir gesagt. Sie sagte beim untersuch vor einer Woche, es sei ein Virus. Alles war knallrot und geschwollen im Hals und Mund (Zahnfleisch). Fieber von Anfang an hoch. 39.4 - 39.6. Sie hat auch heute noch Fieber. Habe ihr ein Zäpfchen gegeben. Danke XXXXX XXXXX Antwort.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ganz ehrlich halte ich das Vorgehen nicht für optimal, das hohe Fieber kann eine Ursache in der Virusinfektion haben, aber die Hauterscheinungen im Mund und Hals sind als kritisch zu werten, zusammen mit dem erhöhten Fieber sollte eine gründliche Abklärung und eine gezielte Therapie eingeleitet werden.
Es kann zu einer bakteriellen Superinfektion kommen, die schnell den kleinen Körper schwächen kann.

Daher ist eine weitere Abklärung durchaus auch bei einem anderen Kinderarzt oder besser gleich in einer Klinik notwendig. Der Vorteil in der Klinik ist, dass die Laborwerte schneller vorliegen und viele Fachgebiete vertreten sind, ihre Kleine also rasch die richtige Hilfe bekommt.

Alles Gute
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Antwort. Wir waren beim arzt. Es wurde ihr Blut genommen. Es ist ein Herpes Virus. So wissen wir nun, dass es nicht noch etwas anderes ist. Es ist bei ihr sehr hartnäckig. Geduld und liebevolle Pflege weiterhin. Ich bedanke XXXXX XXXXX zweitmeinung hat mir sehr geholfen! Beste Grüße
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen, das Krankheitsbild (ohne es zu sehen) würde ich als Gingivostomatitis herpetica bezeichnen.
heilt es nicht rasch, wäre sogar eine antivirale Therapie mit Aciclovir erforderlich.

Alles Alles Gute und viel Kraft

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin