So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Was kann ich tun bei Erbrechen das jetzt mittlerweile über

Kundenfrage

Was kann ich tun bei Erbrechen das jetzt mittlerweile über 4 Tage geht? Es kommt nur grüne Galle mit etwas Schleim versetzt. Meine Tochter trinkt in kleinen Schlucken und ist wie ein Spatz etwas Zwieback . Sie sagt ihr tut alles weh . So langsam wird mir das unheimlich. Der Arzt sagt Bakterieller Infekt. Wann muß sie eine Infusion haben?
Bitte helfen sie mir.
Bettina Sauk
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

wichtig wäre zu wissen, wie alt Ihre Tochter ist. Je jünger, desto ernster ist das Problem. Wenn sie erbricht und nichts zu sich nimmt, gerät der Stoffwechsel natürlich durcheinander. Es fehlen Flüssigkeit, Mineral- und Nährstoffe. Des weiteren stellt sich die Frage, inwieweit eine direkte Behandlung der Bakterien möglich ist.

 

Kreislaufstörungen durch Flüssigkeitsverlust würden sich mit Schwindel und Schwäche bemerkbar machen.

 

Einen besseren Überblick kann man durch eine Blutentnahme gewinnen. Man überprüft Entzündungswerte, Flüssigkeitsstatus über das Blutbild, Elektrolyte, Bilirubin sowie die Enzyme von Leber und Bauchspeicheldrüse, um zu sehen ob diese angegriffen sind. Entzündet sein kann auch die Gallenblase.

 

Wie wurde bisher gesichert, daß ein bakterieller Infekt vorliegt? Werden Antibiotika gegeben?

 

Was Sie zur Stabilisierung selbst tun können, wenn möglich:

 

Ihre Tochter muß ausreichend trinken, wenigstens 1,5 - 2 l /Tag, wenn sie erwachsen ist.

 

Elektrolyte kann man mit Präparaten aus der Apotheke wie Oralpädon ersetzen.

 

Aktivkohle nimmt Giftstoffe auf, die bei Entzündungen im Darm entstehen.

 

Grüne Heilerde (Naturkostladen) liefert jede Menge Mineralien, beruhigt den Magen-Darm-Trakt und nimmt ebenfalls Giftstoffe auf. Man kann mehrmals täglich ein bis zwei Löffel als Brei angerührt essen.

 

Auch Ersatz der geschädigten Darmflora mit Präparaten wie Symbiolact, Hylak forte oder Perenterol ist hilfreich bei Entzündungen im Magen-Darm-Trakt.

 

Was Sie bisher gemacht haben, ist richtig. Wenn Ihre Tochter aber nicht ausreichend Flüssigkeit aufnimmt, kann tatsächlich eine Infusionsbehandlung notwendig werden.

Im Akutfall können Sie jederzeit das nächste Krankenhaus aufsuchen. Tagsüber ist es ratsam, mit dem Hausarzt Rücksprache zu nehmen und ihm die Lage zu schildern.

Bitte zögern sie nicht. Gerade wenn Ihre Tochter noch ein Kind ist, sollte man wachsam sein.

 

Alles Gute und freundliche Grüße Dr. A. Hoffmann

_______________________________________________________________________

 

Bitte honorieren Sie die Antwort durch Anklicken von "Akzeptieren", wenn sie Ihnen geholfen hat, danke.

________________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin