So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin 68 Jahre alt ( jung ) und habe nach einer

Kundenfrage

Guten Tag, ich bin 68 Jahre alt ( jung ) und habe nach einer Nebehodenenstzündung einen Hodenhochsten rechts - bis an die Leiste und von daher sehr unbequem und störend.. Zudem eine sehr starke Abnahme meines Spermas bis hin zu wenigen Tropfen ( bis zum ca. 65 Lebensjahr war dies ein straker Strahl ). Meine Frage ist, ob dies alles zusammenhängt und ob es eine geeignete Therapie gibt.
Herzlichen Dank und Gruß

Peter Moll
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

Die Entzündung des Nebenhodens und auch der Hodenhochstand können zu einer deutlichen Verminderung des Spermavolumens bishin zu einer "trockenen" Ejakulation führen. Hier wäre in jedem Fall eine Abklärung auch der Prostata erforderlich.
Der Hodenhochstand ist insofern ungünstig, da er eine Spermienreifung behindert und zu Unfruchtbarkeit führen kann. Durch den Druck der Hoden in etwa Leistenhöhe kann eine Reizung begünstigt werden und auch eine Durchblutungsstörung entstehen.

Man kann die Hoden im Hodensack fixieren (Orchidopexie), so kann sich durch die anatomische Richtiglage ihr Zustand wieder erholen und verbessern.

Reichlich trinken und möglichst keine enge Unterwäsche und Hosen tragen.

Alles Gute
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Welche Risiken beinhaltet ein solcher Eingriff ?. Kann die Fixierung wieder abreißen ?.

 

 

Danke & Gruß

 

PM

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,

die Fixierung hält lebenslang, machen sie sich wegen einer Lösung keine Sorge, wenn eseinmal gut verwachsen ist, hält es auch.

Alles Gute