So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Ich leide seit meiner Kindheit stark unter ADS. Nun habe ich

Kundenfrage

Ich leide seit meiner Kindheit stark unter ADS. Nun habe ich mich testen lassen. die Diagnose ist eindeutig und der Vorschlag der Ärztin ist eine Behandlung mit Methylphenidat. Mein Blutdruck ist trotz Medikament (5mg Amlodipin und 5mg Ramipril tgl.) leicht erhöht c.a. 140:90). kann ich trotzdem Methylphenidat einnehmen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

wegen möglicher Nebenwirkungen im Herz-Kreislauf-System müssten Sie unter Einnahme von Methylphenidat vor allem zu Behandlungsbeginn engmaschig den Blutdruck, die Herzfrequenz und ggf das EKG kontrollieren lassen. Unter internistisch Betreuung ist die Behandlung aber durchaus möglich.

Falls Sie sich für nicht-medikamentöse Therapiemöglichkeiten interessieren, könnte Sie die Davis Beratung interessieren. Das Verfahren wurde für Legastheniker entwickelt, ist aber bei ADS äußerst erfolgreich anwendbar. Das Erstgespärch mit einem Davis Berater könnte Ihnen weiter helfen. Berater finden Sie unter www.dyslexia.com.

Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter. Sonst fragen Sie bitte nach.
Gute Besserung.

Dr. Schaaf