So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Ich habe seit drei Tagen hohen Blutdruck. Dieser wurde am Montag

Kundenfrage

Ich habe seit drei Tagen hohen Blutdruck. Dieser wurde am Montag wegen Schildrüsenultraschall nur routinemäßig gemessen. Ich bin 51 Jahre. Ich soll am 28.11. ein Gerät für einen Tag bekommen. Ich messe zurzeit alle Stunde mit einem Handgelenkgerät und er liegt immer so bei 177/123. Ich hatte bisher immer einen normalen Blutdruck. Ansonsten habe ich keine anderen Symptome oder Beschwerden. Soll ich bis zum 28.11.11 warten, um dann auf Tabletten eingestellt zu werden. Oder kann dass daran liegen, dass sich mein Partner am Wochenende von mir getrennt hat? und der Blutdruck wird wieder normal
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

der Blutdruck kann durch einen Trennungsstress durchaus plötzlich stark ansteigen.
Wenn die Trennung mit starken seelischen Verletzungen und innerer Wut und Ohnmacht begleitet war, könnten Sie Staphisagria C30 Glob. einnehmen.
Dies hat sich in der Praxis bei Hochdruck infolge Seelenverletzung verlässlich bewährt.
Das LangzeitEKG am 28. 11. wird dann erweisen, ob Sie tatsächlich auf Blutdrucksenker eingestellt werden müssen.
Nehmen Sie Staph. 4 Tage hintereinander morgens nüchtern 10 Glob. -im Munde zergehen lassen- 20 Min. noch nicht frühstücken und Zähne erst danach putzen.
Dann bei Bedarf nur noch 2-3x wöchentlich eine Gabe von 10 Kügelchen.

Viel Erfolg
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen.
Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
?