So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Jahn.
Dr.Jahn
Dr.Jahn, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1209
Erfahrung:  mehr als 30 Jahre Berufserfahrung Gynäkologie und Geburtshilfe, Prävention, Psychotherapie
61468142
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Jahn ist jetzt online.

Guten Abend! nach einer Komplettremission meines invasiven

Kundenfrage

Guten Abend!
nach einer Komplettremission meines invasiven Mammakarzinoms (links) (Ursprung 6cm, 3 betroffenen Lymphknoten 12 Knoten entfernt) unterziehe ich mich gerade der letzten Etappe, der Strahlentherapie. Ab März bekam ich eine neoadjuvante Chemotherapie 8mal (4x EC, 4x Taxothere); Anfang September schloss sich die Operation an: Brustdrüse wurde komplett entfernt, Haut und Brustwarze konnten erhalten bleiben, da nicht betroffen. Seit ca. 3 Wochen bekomme ich zunehmend Gelenkschmerzen, die mich täglich "quälen" (beim Kniebeugen, beim Aufstehen etc.) Ich fühle mich älter als ich tatsächlich bin (40J.) Woher kommen diese Gelenkschmerzen, was läuft hier genau in meinem Körper ab?
Bislang habe ich die Chemotherapie und die OP gut überstanden; jetzt habe ich den Eindruck als ob mein Körper "einbricht".
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend!

Ihr Körper reagiert auf die durch die Tumorerkrankung durchgemachten Strapazen.
Die laufende Strahlentherapie ist ebenfalls eine Belastung für Ihren Körper und Ihr Immunsystem.
Mit 40 Jahren und dieser belastenden Therapie treten auch die Wechseljahre gern eher ein.
In dieser Gesamtsituation sind Ihre Gelenkbeschwerden einzuordnen.
Bitte lassen Sie folgende Werte aus Ihrem Blut bestimmen und dann entsprechend therapieren:
Folsäure, Vitamin D, Vitamin B 12 und Selen!
Bei einem Mangel dieser Vitamine und Spurenelement kommt es häufig zu diesen Beschwerden.
Waren Sie schon zur Anschlussheilbehandlung?
Nehmen Sie Medikamente wie Tamoxifen?
Im Rahmen einer Anschlussheibehandlung sollten Sie auf Ihre Probleme aufmerksam machen.
Unter einer Antihormontherapie gibt es als sehr häufige Nebenwirkung diese Probleme.

Bitte gönnen Sie sich ausreichende Ruhe, bewegen sich viel an der frischen Luft und ernähren Sie sich bitte abwechslungsreich mit naturbelassener und natürlicher Kost!

Alles Gute!

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen

Ihre Dr. Sigrid  Jahn
Dr.Jahn und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Haben Sie meinen soeben eigegenben Text erhalten ?

 

Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo nochmal!

Welchen Text?