So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich habe an der Ferse seit 10 Wochen eine entzündete Hautstelle,

Kundenfrage

Ich habe an der Ferse seit 10 Wochen eine entzündete Hautstelle, so groß wie ein 2-Euro-Stück. Sie juckt ein wenig. Über der Entzündung bildet sich z.T. Schorf, der aber nach einigen Tagen wieder abplatzt. Es breitet sich nicht aus und steckt anscheinend auch nicht an. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Abend,

 

es könnte sich um ein Ekzem handeln. Sinnvoll ist ein Besuch beim Hautarzt, damit er eine genaue Diagnose stellen kann. Dazu gehört auch das Anlegen einer sogenannten Pilzkultur, um Wachstum eines Pilzes nachzuweisen oder auszuschließen.

 

Ich nehme an, daß sie mit Schorf eine etwas dickere Schuppung meinen, richtig?

 

Weiter kommt auch noch eine Entzündung durch Druck in Frage, wenn an der Ferse eine ständige Druckeinwirkung gegeben ist.

 

Wenn Sie von mir näheres Informationen wünschen wäre es hilfreich wenn Sie schreiben, wie alt Sie sind, ob Sie ständigen Druck durch Liegen o.ä. auf der Ferse haben, ob die Stelle eher rot und schuppig ist (das würde einem Ekzem entsprechen) oder ob die Stelle offen und verkrustet ist.

 

Ein Ekzem können Sie mit medizinischen Pflegecremes, z.B. Dermatopbasiscreme und ggf. Hydrocortisoncreme selbst behandeln.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

_________________________________________________________________________

 

Bitte honorieren Sie die Antwort durch Anklicken von "AKZEPTIEREN", wenn sie Ihnen geholfen hat, danke.

_____________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich bin 46 Jahre alt und normal berufstätig. Daher habe ich bisher auch keine Zeit gefunden, zum Hautarzt zu gehen. Ein Ekzem ist es wahrscheinlich nicht. Eher ein Pilz oder Keim, der sich aber eben auch nicht ausbreitet. Pilze kommen ja eher im Zehenbereich vor. An der Ferse hat sich eher ein Keim in einer zufällig offenen Stelle in sonst gesunder Haut eingenistet. Welche Art von Creme müsste darauf? Penicillin oder Cortison?

MfG

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Abend,

 

es gibt Ekzeme, bei denen sich Risse bilden, in die sich gerne Bakterien hineinsetzen.

Die Ekzeme behandelt man mit Cortison, die Risse selbst heilen erfahrungsgemäß mit einer antibiotischen (gegen Bakterien gerichteten) Salbe recht gut ab wie Fucidine-, Sulmycin- oder Oxytetracyclinsalbe. Penicillin selbst gibt es nicht in Salbenform.

Für alle brauchen Sie ein Rezept, außer Hydrocortison.

 

Die Pilzinfektionen kann man mit Clotrimazolcreme z.B. behandeln (frei verkäuflich). Pilze kommen tatsächlich an der gesamten Fußsohle vor.

 

Wichtig ist aber tatsächlich, daß Sie eine exakte Diagnose bekommen.

 

Wenn sie gar keine Zeit finden zum Hautarzt zu gehen, erleiden Sie keinen Schaden, wenn Sie selbst eine Pilzbehandlung versuchen.

 

Bitte um Entschuldigung für die Verspätung, ich mußte krankheitsbedingt dieser Tage pausieren.

 

Alles Gute und freundliche Grüße Dr. A. Hoffmann

 

Ein Druckgeschwür scheidet aus, wenn Sie sich normal bewegen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin