So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ist eine Induratio Penis Plastica eine ansteckende Krankheit

Kundenfrage

Ist eine Induratio Penis Plastica eine ansteckende Krankheit bzw. kann ich eine Frau wenn ich so etwas habe mit "irgendetwas" anstecken? Bakterien etc. die ihrerseits wieder bei ihr eine andere Erkrankung auslösen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Abend,

 

die Induratio Penis Plastica, ist keine ansteckende Erkrankung. Es bildet sich eine Art Entzündung zwischen den Schwellkörpern des Penis und dem sie umgebenden Bindegewebsmantel. Dabei entstehen die Verhärtungen. Was genau die Ursache ist, weiß man bis heute nicht genau. Es wird diskutiert, daß evtl. Bakterien eine Rolle spielen können und der Körper eine Immunreaktion auf die Bakterien startet, in deren Folge die Verhärtungen entstehen.

 

Immunbedingte Entzündungen sind grundsätzlich nicht ansteckend.

 

Es ist auch nicht so, daß ein betroffener Mann ansteckend ist und beim Geschlechtsverkehr einer Frau eine Infektionskrankheit überträgt. Daher kann der Geschlechtsverkehr - soweit es die Form des Penis zuläßt - ausgeübt werden.

 

Auch die therapeutischen Bemühungen richten sich darauf, den Geschlechtsverkehr wieder möglich zu machen.

 

Alles Gute und freundliche Grüße Dr. A. Hoffmann

_______________________________________________________________________

 

Bitte honorieren Sie die Antwort durch Anklicken von "AKZEPTIEREN", wenn sie Ihnen geholfen hat, danke.

______________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

 

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine Frage habe ich noch. Warum sind solche Krankheiten wie etwa Immunbedingte Entzündungen nicht ansteckend, denn das Bakterium (wenn es denn der Auslöser war) habe ich ja dann immer noch in meinem Körper.
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, das ist eine sehr gute Frage und eigentlich völlig logisch. Über diese Vorgänge wissen wir immer noch zu wenig. Da wird vieles nach Erfahrung eingeschätzt und die besagt eben, daß Menschen mit immunbedingten Entzündungen in der Regel nicht ansteckend sind.

Eine andere Frage ist, wieviele Bakterien überhaupt nötig sind, um so eine Entzündung anzustoßen. Oder ob die Bakterien überhaupt noch vorhanden sein müssen, oder dieser Prozeß sich irgendwie verselbständigt. Das Immunsystem ist ja gleichzeitg bemüht, die Bakterien unschädlich zu machen. Theoretisch kann eine Immunreaktion auch auf Abbauprodukte der Bakterien stattfinden. Da gibt es viele Möglichkeiten.

 

Selbst wenn Bakterien im Gewebe sitzen, müssen Sie erst einmal einen Weg finden, aus dem Körper herauszukommen und auf einen anderen Menschen übertragen zu werden. Selbst im Körper gibt es ja überall Begrenzungen.

 

Übrigens gibt es auch "gute Bakterien", die keine Infektionskrankheiten verursachen, sondern eher von uns benötigt werden.

 

Jedenfalls gibt es keine Empfehlungen, die betroffenen Männern nahelegen, zur Vermeidung von Ansteckungen den Geschlechtsverkehr zu meiden.

 

Sie sehen, in der Medizin ist nicht immer alles einfach. Und es gibt noch viel zu erforschen.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank. Noch kurz nachgehakt: Ich habe gehört dass mittlerweile die Mehrheit der Frauen Clamydien hat. Wobei diese meißt keinerlei Symptome haben. Denken Sie Chlamydien können auch übertragen werden ohne dass Symptome da sind? Oder geht eine Übertragung nur vonstatten wenn Symptome wie z.b. eine Harnwegsinfektion mit Ausfluß vorhanden ist...Oder tappt die Medizin auch hier noch größtenteils im Dunkeln?

 

besten Dank

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag,

 

nein, mit Chlamydien weiß man recht gut Bescheid. Das ist ein Thema, zu dem es einiges zu sagen gibt, und ich habe heute etliche Termine. Ich werde mich dazu wieder melden, bitte um etwas Geduld, wahrscheinlich morgen.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. Almut Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok. Lassen Sie sich Zeit. Es eilt ja nicht. Vielleicht kann ich dann noch kurz anfügen die Frage: Ist eine Induratio Penis Plastica nun defintiv nichts ansteckendes oder weiß man es einfach nicht genau. Ich möchte nur sichergehen wirklich niemanden zu gefährden. Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin